Olympia: Die endgültigen Teilnehmerlisten für Rio sind online

So oder so ähnlich wünschen wir uns auch dei Bilder aus Rio! Michael Jung mit seinen zwei olympischen Goldmedaillen der Spiele in London.

So oder so ähnlich wünschen wir uns auch dei Bilder aus Rio! Michael Jung mit seinen zwei olympischen Goldmedaillen der Spiele in London. (© Michael Jung mit seinen Goldmedaillen von den Olympischen Spielen in London.)

Es ist so weit, heute hat der Weltreiterverband FEI die endgültigen Nominierungen für die Olympischen Spiele 2016 bekannt gegeben.

Springen

Wer für Deutschland in Rio in den Parcours reitet, hat Bundestrainer Otto Becker ja bereits in Aachen bekannt gegeben. Auch, dass Meredith Michaels-Beerbaum trotz der großen Enttäuschung, „nur“ als Reserve benannt worden zu sein, nach Rio fahren will, ist bekannt. Eine neue Erkenntnis aus der Liste ist aber beispielsweise, dass die Ukraine trotz der Querelen im Vorfeld in Rio an den Start gehen darf. Ulli Kirchhoff reitet Prince de la Mare, Cassio Rivetti startet mit Fine Flur du Marais, Ferenc Szentirmai wird Chadino vorstellen, René Tebbel reitet Zipper und als Reservist hat Ferenc Szentirmai noch Chaccland mit in Brasilien.

Andere Umstrukturierungen gab es beispielsweise bei den Australiern. Edwina Tops-Alexander wollte eigentlich Caretina de Joter reiten, musste aber auf Lintea Tequila umswitchen.

Die Niederlande, die als Welt- und Europameister nach Rio reisen, treten diesmal mit Jeroen Dubbeldam auf Zenith, Harrie Smolders mit Emerald, Maikel van der Vleuten und Verdi sowie Jur Vrieling auf Zirocco Blue an. Reservisten sind Gerco Schröder und London.

Die gesamte Liste finden Sie hier.

 

Dressur

Wer in Rio auf dem Viereck an den Start gehen wird, haben wir gestern bereits bekannt gegeben. Einzig das brasilianische Team war noch nicht dabei. Für die Gastgeber starten Luiza Tavares de Almeida mit Vendaval, Giovana Prado Pas auf Zingaro de Lyw, Joao Victor mit Xama Dos Pinhais, Pedro Manuel Tavares de Almeida mit Xaparro Du Vouga und Manuel Rodrigues Tavares de Almeida Neto auf Vinheste als Reservist.

Die Dressurliste finden Sie hier.

 

Vielseitigkeit

Deutschlands Vielseitigkeitsreiter können in Rio den Hattrick schaffen, nicht nur in der Mannschafts-, sondern auch in der Einzelwertung. Das werden Michael Jung mit Takinou, Sandra Auffarth auf Opgun Louvo, Ingrid Klimke mit Hale Bob und Andreas Ostholt mit So is et probieren. Reservistin ist Julia Krajewski.

Die Australier haben sich in Aachen ja in sehr guter Form gezeigt. Sie haben Christopher Burton und Santano II, Sam Griffiths und Paulank Brockagh, Shane Rose mit CP Qualified und Stuart Tinney auf Pluto Mio benannt. Reservist ist William Levett mit Alexander NJ.

Silber und Bronze gingen in London an die Briten und Neuseeland. Für Großbritannien wurden William Fox-Pitt auf Chilli Morning, Pippa Funnell mit Billy the Biz, Kitty King mit Ceylor L A N und Gemma Tattersall auf Quicklook V benannt. Kristina Cook und Billy the Red reisen als Reserve mit.

Für Neuseeland reitet Mark Todd Leonidas II, Jonelle Price startet mit Faerie Dianimo, Jonathan Paget ist mit Clifton Lush dabei und Clarke Johnstone mit Balmoral Sensation. Für Tim Price und Ringwood Sky Boy bleibt der Reserveplatz.

Die vollständige Liste finden Sie hier.

 

 



    • Dominique Wehrmann

      Diese Frage haben wir der FN auch gestellt und erfahren, dass es sich um einen Übertragungsfehler bei der Weitergabe der Namen handeln muss, an dem aber weder DOKR noch DOSB schuld sein wollen. Das wird derzeit geklärt. Es soll aber bei Casello bleiben.


Schreibe einen neuen Kommentar