Roman Nature als Juniorenpferd zu Sophie Kampmann

Bislang war die Dressurreiterin Sophie Kampmann mit dem zweifachen Bundeschampion Voyager im Ponylager hoch erfolgreich. Nun hat sie ein Pferd für die Juniorentour im Stall.

Und zwar ein sehr erfahrenes: den 18 Jahre alten gekörten Rheinländer Roman Nature v. Rohdiamant-Ehrentusch. Der Hengst gekörte einst Coby van Baalen und Johann Hinnemann. Unter Cobys Tochter Marlies van Baalen holte er Silber bei den Weltmeisterschaften der jungen Dressurpferde im holländischen Arnheim 2000.

Später waren die beiden in der kleinen Tour erfolgreich, ehe der Braune zu der holländischen Juniorin Angela Krooswijk ging. Viermal waren die beiden holländische Meister im Nachwuchsbereich. 2011 waren die beiden bei den Europameisterschaften der jungen Reiter in Broholm (DEN) Dritte mit der Mannschaft und Fünfte in der Einzelwertung.

Sophie Kampmann (15) gewann 2011 das Deutsche Ponyderby in Hamburg und war in diesem Jahr Reservistin der Europameisterschaften. Ihr erfolgreichstes Pony ist Voyager, der als sechsjähriger Bundeschampion der Dressur- und der Vielseitigkeitsponys wurde. Zuvor hatte sie schon auf dem im Eigentum der Familie Rothenberger befindlichen Den Ostriks Dailan internationale Turnierluft geschnuppert. Eigentlich hatte sie in diesem Jahr auch die Ponystute Cinderella im Sport reiten sollen, die unter ihrer vorherigen Reiterin Grete Linnemann mehrfache Europameisterin war. Doch die Stute war diese Saison verletzt. Mit Roman Nature hat sie nun ein Pferd, mit dem sie in den Juniorenbereich hineinwachsen kann.

Quelle: Eurodressage