London: Marcus‘ vorzeitiges 26.400 Euro-Weihnachtsgeschenk

Ein super Erfolg zum Saison-Abschluss für Marcus Ehning! Mit seiner bayerischen Sandro Boy-Tochter Sabrina sicherte er sich den Großen Preis der Olympia Horse Show in London.

80.000 Euro wurden verteilt. Dafür musste man einen Umlauf über 1,60 mit anschließendem Stechen überwinden. Marcus Ehning und Sabrina ließen die Konkurrenz um Längen hinter sich. Fehlerfrei in beiden Umläufen und mit sensationellen 37,99 Sekunden im Stechen sicherten sie sich souverän den Löwenanteil des Preisgeldes von 26.400 Euro.

Australiens Edwina Alexander war fast drei Sekunden langsamer. Auf dem erst achtjährigen Belgier Ego van Orti (v. Vigo d’Arsouilles-Darco) kam sie nach 40,9 Sekunden ins Ziel, ebenfalls ohne Strafpunkte, Platz zwei. Dritte wurde Janika Sprunger aus der Schweiz auf dem elfjährigen KWPN-Wallach Uptown Boy (v. Odermus R-Joost), die 41,67 Sekunden für ihre ebenfalls makellose Runde im Stechen benötigte.

Wie bereits gestern im Weltcupspringen hatten Max Kühner und Clintop Pech. Mit einem Abwurf im Normalparcours konnten sie sich nicht unter die Patzierten mischen.

Weitere Ergebnisse