Deutsches Berufsreiterchampionat: Tim Rieskamp-Gödeking gewinnt erste Quali

Seit gestern kämpfen die besten Berufsreiter der Disziplin Springen in Bad Oeynhausen um die Krone ihres Berufsstandes, den Titel Deutscher Meister der Berufsreiter. Gut vorgelegt hat Tim Rieskamp-Gödeking.

Der 30-jährige Familienvater, der auf der Anlage von Lutz und Christa Goessing einen Turnier- und Ausbildungsstall betreibt, konnte sich gestern Abend im Sattel von Royales son (v. Royale) gegen die starke Konkurrenz durchsetzen. Auf dem zweiten Platz rangierte nämlich kein geringerer als der mehrfache Europameister Marco Kutscher (Riesenbeck) mit dem elfjährigen Baloubet du Rouet-Sohn Rahmannshofs Baluga. Platz drei sicherten sich der Lienener Felix Hassmann und seine Westfalenstute Chicca v. Clearway.

Nach der zweiten Qualifikation heute abend wird feststehen, welche drei Reiter am Samstag im Finale mit Pferdewechsel gegeneinander antreten dürfen. Die Titelverteidigerin Judith Emmers hatte sich zwar angekündigt, ist jedoch heute nicht an den Start gegangen. Somit wird es in diesem Jahr einen neuen Deutschen Berufsreiterchampion geben. Ob Tim Rieskamp-Gödeking seinen Titelgewinn von 2006 und 2007 wiederholen kann, oder ob sich ein neuer Name in die Liste der Sieger eintragen wird, wird morgen im Sielpark zu Bad Oeynhausen entschieden.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.