Horses & Dreams in Hagen: Burfeind ist neuer Berufsreiterchampion

Neuer Berufsreiterchampion Dressur: Hartwig Burfeind

(© Foto: Toffi)

So sieht eine gelungene Premiere aus: Hartwig Burfeind, 42-jähriger Pferdewirtschaftsmeister aus Sandbostel, machte aus seinem ersten Auftritt in Hagen bei Berufsreiterchampionat gleich einen Start-Ziel-Sieg der Sonderklasse.

Das Finale des Berufsreiterchampionats wird traditionell mit Pferdewechsel ausgetragen. Die besten drei Reiter wurden zunächst durch zwei Qualifikationen (Grand Prix und Grand Prix Special) ermittelt – das Ergebnis fiel eindeutig aus: Beide Qualifikationen zeigten die späteren Finalisten (Hartwig Burfeind mit Goofy de Lully, Johannes Augustin mit Norblin, Sonja Bolz mit Cockney) auf den Rängen eins bis drei.

Im Finale reitet zuerst jeder Starter sein eigenes Pferd in einem Kurz-Grand Prix, dann reitet jeder die beiden Fremdpferde. Fünf Minuten Vorbereitungszeit auf dem Fremdpferd stehen zuvor zur Verfügung.

Das war offensichtlich eine Aufgabe, mit der Burfeind gut zurechtkam: Als junger Reiter hatte er 1985 und 1987 bereits Erfahrungen mit Prüfungen inklusive Pferdewechsel gemacht, da seinerzeit die Deutschen Meisterschaften für Junge Reiter in diesem Modus ausgetragen wurden und er dort als Sieger hervorging.

Dem gefühlvoll und fein einwirkenden Ausbilder gelang das Kunststück, nicht nur mit seinem eigenen Pferd, dem 15-jährigen Schweizer Hengst Goofy de Lully (von Gauguin de Lully), die 70-Prozent-Marke zu erreichen. Er zeigte der Konkurrenz im Anschluss, dass er auch auf Fremdpferden Bestleistungen herauskitzeln kann: Auf Cockney (ehemals unter Nadine Capellmann international unterwegs) erreichte er die Höchstnote der Prüfung mit 72,22 Prozentpunkten, auf Norblin war er knapp 0,2 Prozentpunkte besser als sein Stammreiter Augustin. Jede Lektion klappte wie am Schnürchen, ob Einerwechsel, Pirouetten oder Passagen und Piaffen.

Mit insgesamt 211,33 Punkten setzte sich Burfeind klar ab von dem Vizechampion Augustin (203,44) und der Drittplatzierten Sonja Bolz (201,17).

Die Einzelergebnisse der Ritte im Detail finden Sie hier.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.