Marcus Hermes ist westdeutscher Berufsreiterchampion

17-11-d1563b-marcus-hermes-ger-portrait_large

Marcus Hermes (© Toffi)

Beim Grafschafter Festival des Pferdes in Haftenkamp hat sich Marcus Hermes den Titel des westdeutschen Berufsreiterchampions gesichert.

Zum zweiten Mal in seiner Karriere gelang es Pferdewirtschaftsmeister Marcus Hermes, das westdeutsche Berufsreiterchampionat zu gewinnen. 2014 stand der 36-Jährige schon einmal ganz oben auf dem Treppchen und nicht nur das, im selben Jahr wurde er auch bundesweiter Berufsreiterchampion. Dieses Jahr gab es in Haftenkamp eine corona-konforme Siegerehrung zu Pferde. Marcus Hermes, der bei Reitmeister Hubertus Schmidt in die Lehre gegangen ist und sich erst Anfang des Jahres selbstständig gemacht hat, hatte den zehnjährigen Westfalen Apollon v. Ampere aus der Zucht und im Besitz von Alfons Baumann für das Finale mit Pferdewechsel auf S**-Niveau qualifiziert. Die beiden ließen der Konkurrenz keine Chance.

Finalistin Sabrina Geßmann hatte mit ihren zwei Pferden – der achtjährigen Sir Donnerhall-Tochter Rockyna und der achtjährigen Ladies First v. Lord Loxley – die ersten beiden Qualifikationsprüfungen dominiert. Im Finale setzte die Pferdewirtschaftsmeisterin, die bei Familie Egbers gelernt hat, im Team Helen Langehanenberg reitet und auf der Anlage ihrer Eltern bei Münster tätig ist, dann auf Ladies First und gewann am Ende Silber wie schon 2019.

Der dritte im Bunde war Dressurausbilder Philipp Ruwe, der mit dem 15-jährigen KWPN-Wallach Belcanto v. Florencio I auf dem Bronze-Rang landete. Ruwe hat bei Bernhard Fischer und auf der Hengststation Böckmann gelernt und er war drei Jahre Auktionsreiter beim Hannoveraner Verband. Unter den Fittichen von Jürgen und Christoph Koschel verfeinerte der 34-Jährige sein Können bis auf Grand Prix-Niveau. Inzwischen hat er sich mit seiner Frau Alexandra Rövekamp im Osnabrücker Land selbstständig gemacht. Für ihn war es der erste Auftritt im Finale des westdeutschen Berufsreiterchampionats.

Hier finden Sie alle Ergebnisse des Grafschafter Festival des Pferdes.