Bundesvereinigung der Berufsreiter (BBR)

Die Bundesvereinigung der Berufsreiter (BBR) ist der bundesweite Ansprechpartner und Vertreter der Berufsausbilder in allen Fragen des Reitsportes. Mit ihren über 4.300 Mitgliedern ist die BBR die stärkste Fachgruppe des Deutschen Reiter- und Fahrer-Verbandes.

Die BBR kann auf eine 60-jährige Verbandsgeschichte zurückblicken. Die Ziele dieses Fachverbandes sind vielfältig. Eins ist die Verbesserung des Ausbildungsniveaus im Reitsport nach den Regeln der klassischen Lehre, ein nächstes ist die Stärkung des Ansehens der Berufsausbilder in der Öffentlichkeit. Darüber hinaus nimmt die BBR Einfluss auf die Inhalte der Ausbildung und Prüfung des Berufsreiternachwuchses. Besonderes Anliegen der BBR ist darüber hinaus die Förderung der artgerechten und verantwortungsbewussten Haltung und Ausbildung des Pferdes als praktizierter Tierschutz. Daneben setzt sich der Verband, der sich aus einer hauptamtlichen Geschäftsführerin sowie einem ehrenamtlich tätigen Vorstand und Delegierten in allen Landesverbandbereichen zusammensetzt, für die Erhaltung und Pflege des Pferdesports und der Pferdezucht als Kulturgut ein.

Die Aufgaben werden vor allem wahrgenommen durch die Mitwirkung des Verbandes in zahlreichen Ausschüssen, Arbeitskreisen, Kommissionen und Fachgremien gegenüber Behörden und Verbänden.

Dem Ziel der Förderung der klassischen Ausbildung dient besonders die sachliche und informative Öffentlichkeitsarbeit im Verbandsorgan St.GEORG, wo jeden Monat aktuelle Themen aufgegriffen werden. Ein großes Angebot an Fortbildungsmöglichkeiten auf Berufsreitertagen, an Fachtagungen, Seminaren, Lehrgängen, Informationsveranstaltungen und Eignungstests kommt hinzu, aktuelle Hinweise finden Sie immer in den aktuellen Ausgaben des St.GEORG und unter der Rubrik „Mitteilungen“.

Eine besondere Bedeutung kommt außerdem den Championaten der Berufsreiter zu – es gibt sie bundesweit in den Sparten Dressur, Springen und Vielseitigkeit, hinzu kommen zahlreiche regionale Dressur-Championate. Sie haben Vorbildfunktion als Ergebnis guter Ausbildungsarbeit von Reiter und Pferd, alle Dressur- und Springchampionate sind so gestaltet, dass im Rahmen einer Finalprüfung mit Pferdewechsel die Berufsausbilder ihre besondere Qualifikation – sich schnell und einfühlsam auf neue Pferde einzustellen und sie optimal zu präsentieren – hervorheben können. Zahlreiche Seminarangebote und Weiterbildungsangebote für Auszubildende, Pferdewirte und Pferdewirtschaftsmeister komplettieren das breit gefächterte Angebot, das die BBR für ihre Mitglieder bereithält.

BBR-Seminar: Erste Hilfe bei Reitunfällen

Sie haben Ihren letzten Erste-Hilfe-Kurs auch gemacht vor der Führerscheinprüfung? Dann wird es höchste Zeit! Speziell abgestimmt auf Reitunfälle ist dieser Kurs für BBR-Mitglieder und andere Interessierte.

Berufsreiterchampionat Hessen

Vom 19. Bis 23. August 2015 treffen sich die besten hessischen Berufsreiter in Darmstadt-Kranichstein zum Hessischen Championat der Berufsreiter – Dressur.

Berufsreiterchampionat Springen: Große Namen zum zehnjährigen Jubiläum

Berufsreiterchampionat Springen: Große Namen zum zehnjährigen Jubiläum

Zum zehnten Mal findet das bundesweite Championat der Berufsreiter Springen vom 9. bis 12. April in Bad Oeynhausen statt. Das Championat wird unter den Berufsausbildern sehr gut angenommen – die Teilnehmerzahl hat sich innerhalb dieses Jahrzehnts verdoppelt. Zum Jubiläum hat sich mehr oder weniger alles angemeldet, was in der Berufsreiterszene Rang und Namen hat.

Seminar: Wege der Kundenfaszination

Seminar: Wege der Kundenfaszination

Sie glauben, da geht noch was in Ihrem geschäftlichen Auftritt? Sie sind der Meinung, es könnte – oder sollte – eigentlich besser laufen? Nun, vielleicht kann Ihnen jemand helfen, dieses Ziel ganz schnell zu erreichen: Klaus Rempe. Denn er weiß, wie man Kunden akquiriert – und sie langfristig hält…

Springreiter kämpfen um Meistertitel

Bereits zum zehnten Mal treffen sich die besten Berufsreiter Deutschlands im Frühling in Bad Oeynhausen, um ihren Meister zu ermitteln. Traditionell ist das Turnier sehr gut besetzt – es stellt für viele den Auftakt in die grüne Saison dar. Vom 9. bis 12. April ist es soweit.

Gelungener Berufsreitertag in Bayern

Eine hervorragende Organisation, ein äußerst gepflegtes Umfeld und dazu eine sehr herzliche Gastfreundschaft – das waren nur einige der positiven Rückmeldungen, die das Ehepaar Kathleen und Christoph Muhe vom Gut Weihersmühle als Gastgeber des zehnten Berufsreitertages erhielten. Geboten worden war ein ganz besonderes Programm.

Netzwerktagung Pferdewissen in Osnabrück

Vor rund einem Jahr wurde von verschiedenen Hochschulen aus Deutschland, der Schweiz und den Niederlanden das „internationale Netzwerk Pferdewissen“ gegründet. Erstmals wird jetzt auf einer zweitägigen Tagung in Vorträgen und Workshops das gebündelte Wissen der Hochschulen präsentiert.