Westfalen hat die besten Pferdewirt-Azubis

2_BBW Warendorf 2019 Westfalen Siegerin Einzelwertung Haltung und Service Laura Schwarz(c)Georg Frerich (5)

Bundesberufswettbewerb 2019: Laura Schwarz ist die beste Pferdewirt-Auszubildende der Fachrichtung Pferdehaltung & Service. (© Georg Frerich)

Die angehenden Pferdewirte aus Westfalen haben den Bundesberufswettbewerb 2019 der Fachrichtungen „Pferdehaltung & Service“ sowie „Pferdezucht“ in Warendorf gewonnen. Elf Mannschaften mit 33 Auszubildenden aus ganz Deutschland sind zwei Tage lang in Theorie und Praxis angetreten.

Bei der „Deutschen Meisterschaft der Auszubildenden“ setzte sich mit 717 Punkten insgesamt das Team Westfalen (Laura Schwarz und Ann-Sophie Holtmann/ beide Landgestüt Warendorf, sowie Kristina Speer/Ausbildungsbetrieb Reitschule Terbrack) vor Weser-Ems (Jana Böhmann, Franziska Mensink, Moritz Friemelt, 678) und Berlin-Brandenburg (Franziska Früh, Silas Prokisch, Gabriel Lucano, 676). Die Azubis der Fachrichtung „Pferdehaltung & Service“ bestritten eine Dressurprüfung auf A-Niveau. In der Fachrichtung „Pferdezucht“ mussten die Teilnehmer ein Pferd auf der Dreiecksbahn vormustern. Anschließend mussten alle ein Pferd beurteilen und ein zugelostes Thema (z.B. Fütterung, Tierschutz oder Weidemanagement) theoretisch präsentieren und eine Teilprüfung „Beratung“ absolvieren.

Einzelentscheidungen

Die drei besten Teilnehmer jeder Fachrichtung zogen dann ins Einzelfinale ein. In der Fachrichtung „Pferdehaltung & Service“ mussten die Teilnehmer ein Pferd longieren und in einem Kundengespräch die Eindrücke schildern und beraten . Am besten gelang das Laura Schwarz (8,0) aus dem westfälischen Siegerteam. Zweite wurde Natalie Grüneisl (7,7 / Reitanlage Grüneisl, Bayern) vor Ann-Sophie Holtmann (7,5 /Warendorf). In der Fachrichtung „Pferdezucht“ ging es darum, aus drei verschiedenen Hengsten den passenden Kandidaten für eine Stute auszuwählen und dies zu begründen. Gabriel Lucano vom Trakehner-Gestüt Staffelde tat sich hier hervor (8,5 / Berlin-Brandenburg). Julia Wilk (Sportpferde Brähler, Hessen) wurde Zweite (8,3) vor Adriana De Peppe (8,1 /Joachim Wahlers, Hannover).
Der Bundesberufswettbewerb der Pferdewirte Fachrichtungen „Pferdehaltung und Service“ und „Pferdezucht“ wird alle zwei Jahre im Wechsel mit dem Bundesberufswettbewerb der Fachrichtung „Klassische Reitausbildung“ ausgetragen.

Weitere Informationen zum Bundesberufswettbewerb, der Pferdewirt-Ausbildung und alles rund um den Beruf finden Sie unter www.berufsreiter.com

 

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.