August 2018

Beim CHIO Aachen gab es für die deutschen Reiter in diesem Jahr viele Gründe zum Jubeln! Allen voran für Marcus Ehning, der nicht nur im Nationenpreis mit der Mannschaft siegreich war, sondern sich auch den Großen Preis von Aachen sichern konnte. Über seinen Triumph und wie es für die anderen Disziplinen lief, berichten wir ausführlich in diesem Heft. Es gab aber auch traurige Momente: Hans Günter Winkler lebt nicht mehr, in Aachen hielt man eine Gedenkfeier für den Springreiter ab. Wir nehmen in unserem aktuellen Dossier Abschied von einer Legende des Springsports. Ebenfalls eine Legende, und  das schon zu Lebzeiten, ist Klaus Balkenhol. Der Reitmeister und seine Tochter Anabel erklären in unserem aktuellen Special, woran man das gut ausgebildete Pferd erkennen kann. Apropos: Frühzeitig erkennen lassen sich auch viele Gewitter. Wie man sich dann am besten verhält, wenn man gerade mit dem Pferd unterwegs ist? Erfahren Sie in unserem Heft!

Unvergessen!

„Für mich ist Hans Günter mit seinem großen Kampfgeist ein Vorbild gewesen“, zollt Thomas Bach, Präsident des Internationalen Olympischen Kommitees, dem großen Springreiter seinen Respekt. Und unendlich viel Kampfgeist bewies der mehrfache Olympiasieger tatsächlich, als er mit seiner Stute Halla bei den Olympischen Spielen im Jahr 1956 zwei Goldmedaillen gewann, obwohl er unter starken Schmerzen ritt. Im Dossier greifen wir die wichtigsten Stationen in seinem Leben noch einmal auf und lassen einige Stimmen zu Wort kommen, die Hans Günter Winkler persönlich gekannt haben.

Zeit für ein Comeback

Kurz vor den Weltreiterspielen in Tryon (USA) hat es Dressurkönigin Isabell Werth beim CHIO Aachen noch einmal richtig spannend gemacht: Nach mehreren Jahren Turnierabstinenz ist Bella Rose zurück im Viereck. Und konnte da anknüpfen, wo sie aufgehört hatte: Zwei Siege brachte die elegante Fuchsstute mit nach Hause. Während es bei den Springreitern so richtig rund lief, stellte sich auf der Geländestrecke eher Ernüchterung ein – zumindest, was das Mannschaftsergebnis anbelangte. Der Einzelsieg  von Julia Krakewski und Chipmunk war allerdings mehr als ein Trostpflaster! Wir haben alle Berichte, Fotos und Ergebnisse vom Weltfest des Pferdesports für Sie zusammengefasst.

Der Balkenhol-Blick

Er versteht sich wie kein Zweiter auf die Ausbildung von Dressurpferden: Klaus Balkenhol. Gemeinsam mit Tochter Anabel erklärt er in unserer aktuellen Serie „Reiten verstehen“, worauf er dabei seinen Fokus legt. Außerdem hat uns der Olympiasieger verraten, woran sich der „Happy Athlete“ erkennen lässt und warum die Skala der Ausbildung für ihn noch immer Grundstein der Pferdeausbildung ist. Wenn es nach Klaus Balkenhol ginge, müsste diese sogar eigentlich noch um einen Punkt erweitert werden. Mit vielen praktischen Tipps für die eigene Reitstunde!

Ein Brasilianer für die Iren

Und noch einen Olympiasieger haben wir in diesem Heft besucht! Rodrigo Pessoa hat im Parcours nahezu alles erreicht, nun schickt er sich an als Trainer der irischen Springreiter genauso große Erfolge zu feiern. So ganz an den Nagel hängen wird der Brasilianer, der in Belgien beheimatet ist, die Reiterei aber noch nicht. Für die Olympischen Spiele in Tokyo 2020 könnte er tatsächlich in einer Doppel-Funktion als Trainer (der Iren) und Reiter (für Brasilien) an den Start gehen. Außerdem hat uns der 45-Jährige verraten, wie er die aktuelle Situation im Springsport einschätzt. Sehr interessant!

Gewitter im Anmarsch

Das Sommerwetter hält in diesem Jahr so einige Überraschungen bereit. Auch heftige Gewitter gehören zur Tagesordnung, da heißt es gut vorbereitet sein. Wir haben zusammengefasst, wie man erste Anzeichen für ein Gewitter erkennt, wo man (nicht) Schutz suchen sollte und wie man im Ernstfall schnelle Rettungsmaßnahmen einleiten kann. Wussten Sie übrigens schon, dass einen der Blitz auf ganz unterschiedliche Art und Weise treffen kann?

 

 

Weitere Ausgaben