Courtney King-Dye/ Mythilus – Felbinac

Schmerzfrei ins Finale: Mythilus und Courtney King (USA)

Hong Kong (China) Sha Tin Olympische Reiterspiele Dressur 13.08.2008 Grand Prix (Mannschaftswertung) Teil I: Courtney King (USA) und Mythilus ©Julia Rau Hindenburgstra§e 49 55118 Mainz Tel.: 06131-507751 Mobil: 0171-9517199 RŸsselsheimer Volksbank BLZ 500 930 00 Kto.: 6514006 Es gelten ausschliesslich meine Allgemeinen GeschŠftsbedingungen (© Rau)

Das Pferd Mythilus der US-amerikanischen Dressurreiterin Courtney King-Dye wurde anlässlich der Medikationskontrollen bei den Olympischen Spielen in Hongkong positiv auf den Schmerzstiller und Entzündungshemmer Felbinac getestet. 

Die Reiterin wurde für einen Monat gesperrt. Der vierte Olympiaplatz des US-amerikanischen Dressurteams und King-Dyes 13. Rang in der Einzelwertung wurden aberkannt. Die Reiterin hatte sich mit der Erklärung verteidigt, ihr Pferd sei bei einer Behandlung in der Hongkonger Klinik mit Felbinac in Berührung gekommen. Der Weltreiterverband (FEI) hielt das für Spekulation, erachtete es aber zugleich für möglich, dass Mythilus unbeabsichtigt mit dem Medikament in Berührung gekommen sein könnte. Die Reiterin hatte das Urteil akzeptiert. Seit dem 21. September 2008 darf sie wieder reiten.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.