50-Tage-Test Adelheidsdorf 2020: Diablue PS bester Springhengst

2017-09-03-1032-patrick-stuehlmeyer-ger-diaron-old_large

Patrick Stühlmeyers zweifacher Bundeschampion, der inzwischen international erfolgreiche Diaron, stellte den 50-Tage-Test-Sieger in Adelheidsdorf. (© Jean Toffi)

Ins Schwärmen gerät die Bewertungskommission, als es an die Kommentierung des OS-Hengstes Diablue PS beim 50-Tage-Test in Adelheidsdorf ging. Er war der einzige Hengst mit einer Gesamtnote über 9.

„Ein ehrgeiziger, griffiger, 50 Tage leistungsbereiter Hengst, den zu kommentieren Freude macht“, so das Fazit der Bewertungskommission zu dem dreijährigen OS-Fuchs Diablue PS v. Diaron-Stakkato-Chacco Blue aus der Zucht des Gestüts Lewitz und im Besitz von Paul Schockemöhle. Für seine Leistungsbereitschaft gaben die Richter dementsprechend eine 10,0. Auch für sein Vermögen gaben sie die Höchstnote. Die Manier – „aufmerksam, vorsichtig, elastisch im Körper“ – war ihnen die 9,5 wert. Dieselbe Note gab es auch vom Fremdreiter für die Rittigkeit, für den Gesamteindruck und den Bereich Temperament/Charakter. 9,75 lautete die Bewertung für das Interieur.

Einzig die Grundgangarten konnten da nicht mithalten. „Der Trab – nun ja, das ist nicht so sein Ding, 6,0“. Der Galopp habe allerdings im Laufe der Testzeit „an Volumen zugenommen“ und die Bergauftendenz habe sich verbessert. Zudem sei er im Parcours gut regulierbar, 8,5. Im Schritt könnte er besser aus der Schulter herauskommen, 7,5. Das ergab eine Gesamtnote von 9,29.

Platz zwei an niederländischen Comme il faut-Sohn

Die 9 knapp verpasst hat der zweitbeste Hengst, ein ebenfalls dreijähriger, in den Niederlanden gezogener Sohn des Comme il faut aus einer Mutter v. Caretino-Contendro. Er war vom Ferienhof Stücker nach Adelheidsdorf geschickt worden und kehrt mit einer 8,95 im Gepäck wieder heim an den Niederrhein.

Auch seine Leistungsbereitschaft war der Bewertungskommission eine 10,0 wert. Für Charakter/Temperament vergaben sie eine 9, fürs Interieur eine 9,5. Dieselbe Note gab es auch für das Vermögen. Rittigkeit, Manier und Gesamteindruck erhielten die 9,0. Vom Fremdreiter wurde die 9,25 vergeben. Im Bereich der Grundgangarten gab es jeweils eine 6,0 für Trab und Schritt und eine 8,5 für den Galopp.

Conthargos Dritter

Das drittbeste Ergebnis lieferte mit 8,86 der ebenfalls von Paul Schockemöhle nach Adelheidsdorf geschickte dreijährige OS-Hengst Conthalou v. Conthargos- Balou du Rouet-Chacco Blue. Gezogen wurde der Hengst in Schweden von Johan Ifverson, gekört wurde er 2019 in Vechta.

Der Braune überzeugte mit ausgeglichenen Leistungen in allen Bereichen. 9,25, 9,0 und 9,5 gab es für Interieur, Charakter/Temperament und Leistungsbereitschaft. 7,5, 8,5 und 8,0 lauteten die Wertnoten für Trab, Galopp und Schritt. Rittigkeit, Vermögen, Manier und Gesamteindruck waren den Unparteiischen jeweils ein glattes Sehr gut wert. Knapp darunter blieben die Fremdreiter mit 8,75.

Alle Ergebnisse finden Sie hier.