Abu Dhabi: Grand Prix für David Will

David Will und Mic Mac du Tillard

David Will und Mic Mac du Tillard (© LGCT/Stefano Grasso)

David Wills mittlerweile 17-jährige französische Cruising-Tochter Mic Mac du Tillard war einmal mehr nicht zu schlagen gegen die Uhr – diesmal beim CSI3*-Weltcupturnier in Abu Dhabi.

Mit deutlichem Vorsprung setzten die beiden sich an die Spitze des Feldes und kein Paar kam auch nur in die Nähe der 43,29 Sekunden, mit denen die Fuchsstute durch den Stechparcours sauste. Zudem war sie eines von fünf Pferden, die auch gegen die Uhr alle Stangen liegen ließen. Damit war ihr der Sieg nicht mehr zu nehmen.

Rang zwei ging an Maria Victoria Perez aus Puerto Rico im Sattel der elfjährigen Quick Star-Tochter Quitana (0/43,69). Die 25-Jährige reitet die Holsteiner Stute erst seit einigen Wochen. Über den Sommer war sie von der Elmshornerin Janine Rijkens vorgestellt worden. Ihr Turnierdebüt mit ihrer neuen Reiterin gab Quitana beim Agravis Cup in Oldenburg, wo sie Dritte in einem 1,40 Meter-Rahmenspringen wurde. Zudem ging die Stute in Frankfurt. Aber das heute war ihr bislang größter Erfolg.

Rang drei ging ebenfalls an ein Pferd, das man noch unter deutschen Reitern kennt: den 14-jährigen Westfalen Pour le Poussage v. Polytraum. Der Wallach war von Tobias Meyer in den Sport gebracht worden, der damals noch für den Stall Puschak ritt. Später wechselte das Pferd dann in den Besitz von Jochen Scherer und wurde von dessen damaliger Lebensgefährtin Katharina Offel vorgestellt. Als diese den Stall Scherer verließ, und Oliver Lazarus dort anfing, ging Pour le Poussage unter diesem. Schließlich wurde er an den Russen Vladimir Tuganov verkauft. Der war es allerdings nicht, der Pour le Poussage in Abu Dhabi ritt, sondern der Spanier Luis Jesus Escobar. Der steuerte den Wallach in 44,83 Sekunden auf einen beachtlichen Bronzerang.

Alle Ergebnisse aus Abu Dhabi finden Sie hier.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.