Ann-Kathrin Linsenhoff steht nicht mehr für das FN-Präsidium zur Verfügung

2009 wurde Ann Kathrin Linsenhoff in das Präsidium der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) gewählt. Nun hat die Olympiasiegerin von 1988 sich entschlossen, bei den kommenden Wahlen nicht mehr zur Verfügung zu stehen. Es heißt, sie möchte sich noch mehr auf ehrenamtliche Aufgaben konzentrieren.

Das bedeutet, sie möchte noch mehr Zeit in ihre eigene Ann-Kathrin-Linsenhoff-UNICEF-Stiftung investieren. Dafür müsse sie unter anderem weite Reisen auf sich nehmen, beispielsweise in Kriegs- und Krisengebiete wie den Sudan. „Das Leid insbesondere der Kinder auf aller Welt ist unfassbar groß. Es ist mir eine große Herzensangelegenheit, diesen Menschen noch intensiver zu helfen“, so Linsenhoff.