Besondere Auszeichnung für Springreiterlegende Ian Millar

Der Springreiter, auch bekannt als „Captain Canada“, wurde in einem Portrait verewigt und hat nebenbei noch für den guten Zweck gespendet.

Während des „Spruce Meadows Master Tournaments 2012“, wurde Kanadas Rekordspringreiter Ian Millar sein eigenes Portrait präsentiert. Es erscheint in einer Serie von Bildern kanadischer Sportikonen, der „Canadian Sports Heroes Collection“. In der seit 2002 existierenden Kollektion ist Ian Millar der erste Reiter. Der Künstler Gordon Milne war bei der Präsentation ebenfalls anwesend. Er ließ sich nach eigenen Aussagen, von einem ausgiebigen Gespräch mit Ian Millar zu dem Bild inspirieren. Der dritte im Bunde ist die BMO Financial Group, vertreten durch Robert Hayes. Neben dem Sponsoring des Portraits hat dieses Unternehmen den Anlass für eine Spende genutzt. Im Namen von Ian Millar wurden 10000 Dollar für therapeutisches Reiten gestiftet, 1000 Dollar für jeden von Millars zehn (!!!) olympischen Einsätzen. Die Werke der „Canadian Sports Heroes Collection“ werden während des Fünf-Sterne-Nationenpreisturniers in Spruce Meadows ausgestellt.