Coronavirus: So können Sie den St.GEORG auch weiterhin lesen

Anzeige
St-GEORG-Mykiosk-Verkaufsstellen

(© Gesundheit Foto erstellt von freepik - de.freepik.com)

Das Coronavirus stellt fast alle Branchen vor neue, ungekannte Herausforderungen. Die Zeitschriftenbranche ist davon nicht ausgenommen.

Ihr Buchhandel des Vertrauens hat geschlossen – Sie wollen die aktuelle Ausgabe des St.GEORG jedoch nicht verpassen?

Dann haben wir zwei Lösungen für Sie. Bestellen Sie das gewünschte Heft versandkostenfrei, indem Sie diesem Link folgen.

Oder gehen Sie auf MyKiosk, geben Sie Ihre Postleitzahl ein und finden Sie heraus, wo Sie den St.GEORG in Ihrer Nähe bekommen können.

Die Redaktion des St.GEORG arbeitet weiter daran, Sie bestmöglich zu informieren und Ihnen exklusive Reportagen und Hintergrundgeschichten in der Print-Ausgabe zu liefern. Das gesamte Team wünscht Ihnen viel Spaß beim Lesen – bleiben Sie gesund!

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.