CSI***** Rio de Janeiro: Cornet Obolensky nimmt Abschied

Tschüss Cornet!

S´Hertogenbosch (NED) Brabanthallen 20.04.2012 Weltcupfinale Springen (zweite Wertungsprüfung): Foto: Julia Rau Am Schinnergraben 57 55129 Mainz Tel.: 06131-507751 Mobil: 0171-9517199 Rüsselsheimer Volksbank BLZ 500 930 00 Kto.: 6514006 Es gelten ausschliesslich meine Allgemeinen Geschäftsbedingungen (© Julia Rau)

Die Athina Onassis Horse Show war das letzte Turnier für Marco Kutschers Cornet Obolensky. Der Hengst wird sich künftig nur noch dem Deckgeschäft widmen. In Rio de Janeiro trat er bereits gegen die eigenen Nachkommen an.

Mit dem Abschied des 13-jährigen Belgiers, der 2001 bei der NRW-Körung zum 2. Reservesieger ernannt wurde, endet eine große, aber wechselhafte Karriere. Unter Marco Kutscher wurde Cornet Mannschaftseuropameister, gewann die Weltcup-Etappe in Zürich, siegte und platzierte sich an vorderer Stelle in diversen Großen Preisen und Nationenpreisen, wie beispielsweise denen von Rotterdam, Rom und Barcelona. Auf der anderen Seite machte der Schimmel seinem Reiter das Leben nicht immer leicht. Bei den Olympischen Spielen in Hongkong quittierte er den Dienst. Und im Nationenpreis von Aachen 2012 leistete er sich so viele Abwürfe (jeweils vier in beiden Umläufen), dass aus seiner fast schon sicheren Nominierung für die Olympischen Spiele in London doch nichts wurde.

Dennoch, die Qualitäten des Schimmels sind unumstritten. Und er vererbt sie sicher weiter. Er kann auf Bundeschampions und Weltmeister unter seinen Nachkommen verweisen. 74 seiner in diesem Jahr neunjährigen Nachkommen waren in der schweren Klasse siegreich und/oder platziert. Die Nachkommenlebensgewinnsumme beläuft sich laut Deckstation Ligges auf knapp 470.000 Euro.

Nun wird der Schimmel sich also ganz auf die Zucht konzentrieren. Marco Kutscher hat mit seinem neunjährigen Sohn Cornet’s Cristallo bereits einen talentierten Nachkommen im Stall.

Quelle

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.