Der Designer unter Michael Eilberg

Der Designer hatte 2011 Schlagzeilen gemacht, als er für 1,1 Millionen Euro bei der PSI-Auktion verkauft worden war. Jetzt sitzt der Brite Michael Eilberg im Sattel des Hannoveraner Rapphengstes.

Der Sohn des De Niro-Weltmeyer-Bolero war 2011 für den Millionenbetrag an die Russen Elena Knyaginicheva und Georgyi Rtischev verkauft worden. Inna Tzydrenkova stellte den Hengst vergangenes Jahr sechsjährig bei der Weltmeisterschaft der Jungen Dressurpferde in Verden vor. Dort beobachtete Besitzerin Elena Knyaginicheva, der auch Doppel-Weltmeister Sa Coeur gehört, Michael Eilberg, der Woodlander Farouche zur gefeierten Weltmeisterin machte. Eilbergs Vater überzeugte sich vom Talent des Hengstes und dann war alles klar. Mittlerweile steht Der Designer schon seit einem halben Jahr bei Eilbergs im Stall. Erste Turnierstarts sind allerdings erst im kommenden Jahr geplant.