Der Europäische Reiterverband wächst und gedeiht

Elf neue Mitglieder haben sich dem noch jungen Verband anlässlich seiner ersten Generalversammlung in der vergangenen Woche angeschlossen.

40 Nationen gehören nun dem europäischen Reiterverband (European Equestrian Federation, EEF). Angeschlossene Organisationen sind beispielsweise der Internationale Dressurreiterclub (IDRC) und die Vereinigung der Vielseitigkeitsreiter (Event Riders Association, ERA). 

In Istanbul haben sich die Zuständigen unter der Regie von Präsident Dr. Hanfried Haring sowie seinen Stellvertretern, Christian Paillot aus Frankreich und Ulf Helgstrand aus Dänemark, zu ihrer ersten Generalversammlung getroffen. Im vergangenen Jahr hat der Verband an der Verbesserung der Sicherheit im Vielseitigkeitssport gearbeitet. Weitere Themen, die den Verband und seine Mitglieder beschäftigt haben, waren Doping im Pferdesport bzw. was man dagegen tun kann, und wie die Kosten für die Ausrichtung von Championaten zu senken sind.
Neue Arbeitsgruppen wurden gegründet, die die zukünftige Ausrichtung des Verbandes diskutieren und nach Möglichkeiten suchen sollen, Kommunikation und Zusammenarbeit der Mitglieder untereinander zu optimieren. 
Weitere Infos zum EEF, seinen Aufgaben und Zielen finden Sie hier.