Achleiten: Doppelerfolg für Max-Theurer

Blind Date unter Victoria Max-Theurer

Nach ihrem Sieg im Qualifikations-Grand Prix des CDI**** Achleiten ließ sich Victoria Max-Theurer auch im Special nicht von der Spitze verdrängen. Mit Blind Date ist die Österreicherin momentan bei jedem Start ungeschlagen.

75,216 Prozent bekam Hausherrin Victoria Max-Theurer für die Vorstellung im Grand Prix Special mit der 13-jährigen Hannoveranerin Blind Date v. Breitling-Donnerhall, Stallname Beate. Höhepunkte waren die Verstärkungen, die Pasagen und Pirouetten. Für die Rechtspirouette stand sogar die Note neun im Protokoll. Das ist der 16. Grand Prix-Sieg in Folge für das Paar. „Ich bin sehr glücklich mit Beates Leistung“, so die Reiterin. „Sie ist seit unserem Sieg beim Turnier in Fritzens, also beinahe seit einem Jahr, keinen Special mehr gegangen. In Cappeln, bei unserem Staatsmeisterschafts-Titel, beim Vienna Masters und in Salzburg haben wir gemeinsam immer nur die Kür gezeigt. Also wurde es jetzt mal wieder Zeit, uns den Special vorzunehmen.“
Der zweite Platz ging wie schon zuvor im Grand Prix an die US-Amerikanerin Allison Brock mit dem Hengst Rosevelt v. Rotspon (73,180 Prozent). Margo Timmermans aus den Niederlanden schob sich mit Utah, einem KWPN Wallach v. Metal, auf Platz drei (69,647) vor Astrid Neumayer (AUT) mit Rodriguez, einem 15-jährigen Brandenburger v. Rubinstern Noir (68,647).

Alle Ergebnisse in der Übersicht finden Sie hier.