Am Wochenende S***-Debüts von Helgstrands Jovian und Queenparks Wendy sowie Caracciola MT mit Bachmann-Andersen

WM der Dressurpferde, Dressur, junge Pferde, Weltmeisterschaft der jungen Dressurpferde, 7-jaehrige Pferde

Jovian und Andreas Helgstrand bei den Weltmeisterschaften der jungen Dressurpferde 2021 in Verden. (© von Korff)

Ein nationales Turnier im dänischen Aarhus dürfte am Wochenende vom 25. bis 27. März internationales Interesse wecken. Die Starterliste ist gespickt mit prominenten Namen, unter anderem dem von Weltmeister Jovian und Stallkollegin Queenpark’s Wendy, die ihre ersten (Turnier-)Auftritte mit Piaffe und Passage haben werden.

Schon vor drei Jahren, als Jovian fünfjährig Weltmeister der jungen Dressurpferde geworden war, hatte Andreas Helgstrand bei der Siegerehrung gezeigt, dass dem Hengst Passagieren keine Probleme bereitet. Nun muss er sich erstmals in einer Grand Prix-Prüfung beweisen. Als er letztes Jahr Weltmeister der siebenjährigen Dressurpferde geworden war, wurde ja noch auf Prix St. Georges-Niveau geritten.

Zuerst hatte horses.nl gemeldet, dass sowohl der achtjährige KWPN-Hengst Jovian (v. Apache-Tango) als auch die WM-Sechste Queenparks Wendy v. Sezuan-Blue Hors Soprano auf der Starterliste in Aarhus stehen. Sie sind sowohl für die Intermédiaire II am Freitag als auch für den Grand Prix am Samstag genannt. Für beide Pferde wird es das S***-Debüt.

Dabei sind die beiden nicht die einzigen, die man in Aarhus im Auge behalten sollte. Daniel Bachmann Andersen hat für die Intermédiaire II den Holsteiner Hengst Caracciola MT genannt, der im vergangenen Jahr noch Sechster im Finale des Nürnberger Burg-Pokals gewesen war. Im Grand Prix stellt Daniel Bachmann Andersen zudem den zehnjährigen Zippo v. Zack-Don Schufro vor, ein zumindest international ebenfalls noch völlig unbekanntes Pferd. Aber er hat bekannnte Verwandtschaft. Die Großmutter des Hengstes, Fauna v. Leonardo II, ist zugleich die Mutter der Grand Prix-Pferde Chablis (Valentina Truppa) und Zap Zap (Astrid Neumayer). Außerdem hat Daniel Bachmann Andersen die Nachwuchspferde Fassianos v. For Romance sowie den einstigen Oldenburger Sattelkörungssieger Zac Efron für die M-Prüfungen mit dabei.

Nanna Skodborg Merrald stellt in der Intermédiaire II den ebenfalls gekörten Blue Hors Zirrus vor, den zehnjährigen Vollbruder ihrer neuen Championatshoffnung Blue Hors Zatchmo (v. Zack aus der Don Schufro-Vollschwester Fiesta’s Girl).

Zeiteinteilung und Starterlisten aus Aarhus finden Sie hier.