Andreas Helgstrand und Addict de Massa Fünfte bei Intermédiaire II-Premiere

Bildschirmfoto 2017-11-02 um 11.08.53

Andreas Helgstrand (© von Korff)

Jüngst hatte der dänische Dressurpferdehändler Andreas Helgstrand bekannt gegeben, dass er nun selbst wieder im großen Sport mitmischen will. Am Wochenende war Premiere mit seinem neuen Pferd, das er zu diesem Zweck gekauft hat.

Bei einem nationalen Turnier in Vejle ritt Andreas Helgstrand auf seinem Neuzugang Addict de Massa eine Intermédiaire II. Der San Amour-Sohn aus einer Lusitano-Mutter, der als junges Pferd auch bei den Weltmeisterschaften der jungen Dressurpferde am Start gewesen war, erhielt in seiner erste Prüfung unter Helgstrand 68,333 Prozent und belegte Rang fünf.

Bis Grand Prix ausgebildet worden ist Addict de Massa bereits bei Arnaud und Anne-Sophie Serre. Letztere hatte ihn in Frankreich auch schon in Grand Prix-Prüfungen vorgestellt.

🌟 ADDICT de Massa 🌟My black pearl is on the way to the Grand-Prix 😃😃 Not so bad for a 8 years old 😍Un caractère en or. Du talent pour tout. Du talent partout ! Les exercices du GP se profilent avec aisance… Et en filet simple 👌🏼Presque trop de qualités pour un seul cheval !Merci à S. Massa et Anne-Sophie de La Gatinais de l'avoir mis sur ma route.Merci à mon chéri et à Raphaël Saleh de m'aider au quotidien à en révéler tout l'éclat ✨#Equipe #Veredus #Orvet #Hathorbottier #Kep #Cavaleriatoscana #freejump #Charlesdenevel #ElevageMassa

Gepostet von Arnaud Anne-Sophie Serre am Samstag, 6. Oktober 2018

Prominente Besetzung

Der Sieg der Prüfung ging trotzdem in den Stall Helgstrand, nämlich an Marianne Helgstrand im Sattel ihres 15-jährigen Lord Sinclair-Sohnes Lollipop. Den Wallach kennt man vor allem unter dem Briten Emile Faurie aus dem Stall Kasselmann. Zuvor hatte auch Steffen Frahm ihn auf Grand Prix-Niveau vorgestellt. Unter Marianne Helgstrand geht er seit einigen Monaten. Am Wochenende gab es 71,360 Prozent.

Zweite wurde Lotte Skjærbæk auf dem ebenfalls 15-jährigen Skovens Rafael mit 69,868 Prozent. Der Romanov-Don Schufro-Sohn ist einer der populärsten Deckhengste Skandinaviens und Vater von unter anderem den beiden Springbank-Brüdern aus dem Stall Helgstrand.

Rang drei sicherte sich Ditte Mikkelsen auf Don Rohdian mit 69,605 Prozent. Dahinter landete ein weiterer alter Bekannter: Hønnerups Driver v. Don Romantic, einst Weltmeister der jungen Dressurpferde unter Helgstrand, dann ausgebildet bis Grand Prix von Anna Kasprzak und schließlich an die U21-Reiterin Josefine Hoffmann verkauft. Die stellte ihn auch in Veijle vor und erhielt 68,991 Prozent. Im vergangenen Jahr waren die beiden noch bei den Jungen Reitern am Start gewesen.

Alle Ergebnisse des Turniers finden Sie hier.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.