Birkhof-Hengst für Vici Max-Theurer: Lord Leopold wechselt nach Österreich

Seine Kinder traben bei sämtlichen Jungpferdeprüfungen im Süden vorweg: Lord Leopold (hier noch unter Nicole Casper).

(© Lord Leopold und Nicole Casper)

Neuer Zuchwachs im Dressurstall von Victoria Max-Theurer. Die Östereicherin hat auf dem Gestüt Birkhof den Hengst Lord Leopold gekauft.

In Baden-Württemberg und Süddeutschland war er einer der meist frequentierten Dressurhengste der letzten Jahre und parallel bis Kurz-Grand Prix erfolgreich unter dem Sattel von Nicole Casper vom Gestüt Birkhof in Donzdorf: Lord Leopold, neun Jahre jung, bei Simone und Martin Meder in Bad Dürrheim geboren, steht ab sofort bei Victoria Max-Theurer auf dem Schloss Achleiten bei Victoria Max-Theurer in Rohr (Österreich). Sie hat den Lord Sinclair-Sohn erworben. Leichten Herzens habe man den Hengst nicht verkauft, so Hengsthalter Thomas Casper: „Eine Entscheidung, die meiner Frau und mir nicht leicht gefallen ist. 2015 war sein Jahr sowohl sportlich als auch als Vererber“. Der Süddeutsche Prämienhengst, der aus dem Stamm der Finnländerin gezogen ist und dessen Urgroßmutter Fantastica v. Donnerhall-Pik Bube eine Vollschwester zum Olympiahengst Don Schufro ist, dem Vater von Weihegold, soll von der mehrfachen Olympiareiterin Victoria Max-Theurer auf seinen Einsatz im internationalen Dressursport vorbereitet werden.

„LL“, wie er auf dem Gestüt Birkhof genannt wird, war mehrfach Finalist im Bundeschampionat unter seiner Ausbilderin Nicole Casper. In diesem Jahr siegte das Paar bereits in einem Kurz-Grand-Prix.

Züchterisch ganz weit vorn

Von Beginn an seiner Karriere als Deckhengst hat Lord Leopold auf sich aufmerksam machen können. Auf regionalen und überregionalen Championaten in Tübingen, Nördlingen und Warendorf waren zahlreiche seiner Nachkommen erfolgreich. Er hat schon in Süddeutschland mehrere Champions gestellt und bei der Landesstutenschau in Baden-Württemberg stammten Sieger- und Reservesiegerstute der Schau, sowie die Siegerin in der Klasse der Zweijährigen von ihm ab. Bislang wurden zwei seiner Söhne gekört. Mit einem Zuchtwert von 145 Punkten zählt Lord Leopold zu den Top zehn Prozent der Deutschen Dressurpferdevererber.

Via TG-Sperma kann die Genetik des Lord Leopold weiterhin über das Gestüt Birkhof bezogen werden. Den mütterlichen Genpool hält außerdem sein vier Jahre jüngerer Halbbruder Topas v. Totilas aufrecht.  Nicole Casper wird den gekörten Hengst, Vize-Landeschampion 2015 weiter sportlich fördern und aufbauen. Der Fünfjährige stellte u.a. aus seinem Debütjahrgang 2015 die Preisspitze der Fohlenauktion in Riedlingen.

 

Mehr über die Birkhof-Hengste auf www.gestuet-birkhof.com. Live kann man die Hengste am kommenden Freitag auf der Hengstschau von Böckmann-Pferde in Vechta (Don Diamond, Zalando), oder bei den Top-Hengsten am Sonntag, dem 14. Februar in Friedrichshafen erleben. Die großen Hengstshows mit allen Vererbern und Nachkommen finden am Samstag, dem 5. März um 18.30 Uhr und am Sonntag, dem 6. März um 13.30 Uhr auf dem Gestüt in Donzdorf statt.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.

Schreibe einen neuen Kommentar