Braunschweig: Erster Nationenpreis der U25-Dressurreiter an deutsches Trio

Das siegreiche Trio im ersten U25-Nationenpreis der Dressurreiter: Nadine Husenbeth, Florine Kienbaum und Franziska Stieglmaier.

Zum Auftakt der Löwen Classics in Braunschweig gab es gleich ein erstes Highlight: die Premiere des Nationenpreises für U25-jährige Dressurreiter auf Intermédiaire II-Niveau. Die Gastgeber konnten den Heimvorteil nutzen.

Deutschland wurde in Braunschweig vertreten durch die beiden Piaff Förderpreis-Sieger von 2013, Nadine Husenbeth und ihre rheinische Fidermark-Tochter Florida, Franziska Stieglmaier auf Lukas v. Lagiator und Florine Kienbaum im Sattel ihres Don Frederico-Sohnes Doktor Schiwago. Das Trio sammelte 141,754 Prozentpunkte und setzte sich damit gegen Dänemark (138,947) und Österreich (133,904) durch. Jedes Team konnte drei Paare stellen, wobei das schlechteste Ergebnis gestrichen wurde.

Im von Jürgen Koschel trainierten deutschen Team gab es im Vorfeld einige Aufregung, als Juliette Piotrowski verletzungsbedingt ausfiel. Dafür sprang Franziska Stieglmaier ein. Florine Kienbaum und Doktor Schiwago, die in der kommenden grünen Saison beim Piaff Förderpreis dabei sein werden, lieferten das Streichergebnis der Mannschaft. Nadine Husenbeth und Florida hatten hingegen eine Sternstunde und lieferten das beste Ergebnis von allen teilnehmenden Paaren, 72,807 Prozent. Zweitbeste war die Dänin Nanna Skodborg Merrald auf dem dänischen Come Back II-Sohn Traneengaards Acondo (71,947) vor Franziska Stieglmaier und Lukas (68,947).

Das Einzelfinale der U25-Tour findet am Sonntag im Rahmen der Grand Prix Kür statt.

Im Parcours gewann Mynou Diederichsmeier die erste Qualifikation für die Mittlere Tour über 1,45 Meter vor Theresa Ripke auf Calmado und Cassio Rivetti mit Lagerfeld.

Weitere Ergebnisse aus Braunschweig finden Sie hier.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.