Cappeln: Zweiter Grand Prix-Sieg für Vicky Max-Theurer

Schon praktisch, wenn man selbst ein Turnier veranstaltet und dann gleich am ersten Tag von zwei Prüfungen zwei gewinnt! So ging es heute Victoria Max-Theurer, deren Eltern an diesem Wochenende den CDI4* auf ihrem Zweigbetrieb, dem Gestüt Vorwerk in Cappeln, wieder aufleben lassen, um Reitern und Pferden eine Generalprobe vor den WEG zu ermöglichen.

Außer Vicky sind allerdings nicht allzu viele Starter dabei, die Ende August und Anfang September auch in der Normandie zu sehen sein werden. In der zweiten Prüfung des Tages wird außer ihr beispielsweise die Viertplatzierte bei den Weltreiterspielen dabei sein: Judy Reynolds auf Vancouver. Dei beiden treten für Irland an und kamen heute mit 67,860 Prozent aus dem Viereck. Die Siegerin erhielt mit der Hannoveraner Breitling W-Donnerhall-Tochter 74,880 Prozent. Damit fiel ihr Sieg nicht ganz so überlegen aus wie im Grand Prix der Special-Tour auf Augustin. Dennoch reichte es locker, um einen Gast aus den USA hinter sich zu lassen: Kathleen Raine auf der 14-jährigen Brentano II-Weltmeyer-Tochter Brianna. Sie knackte ebenfalls die 70 Prozent-Marke und ging mit 71,320 Prozent aus dem Viereck. Damit lag sie deutlich vor Christoph Koschel auf dem 14 Jahre alten KWPN-Wallach Tiesto v. Gribaldi-Ferro (69,600). Ende April dieses Jahres waren Koschel und der aus belgischem Besitz stammende Braune erstmals zusammen im Turniereinsatz. Zuvor ging er unter dem Dänen Hasse Hoffmann.

Weitere Ergebnisse aus Cappeln