Carl Hester zum Thema Valegro: „Charlotte and her big mouth“

Carl Hester nach dem Grand Prix bei den Olympischen Spielen in London, wo Großbritannien die erste olympische Mannschafts-Dressurgoldmedaille überhaupt holte.

Olympische Spiele London Greenwich Park 02.08.2012 Dressur Grand Prix (erster Tag): Carl Hester (GBR) freut sich nach seinem Ritt mit Uthopia Foto: Julia Rau Am Schinnergraben 57 55129 Mainz Tel.: 06131-507751 Mobil: 0171-9517199 Rüsselsheimer Volksbank BLZ 500 930 00 Kto.: 6514006 Es gelten ausschliesslich meine Allgemeinen Geschäftsbedingungen (© Carl Hester nach dem Grand Prix bei den Olympischen Spielen in London, wo Großbritannien die erste olympische Mannschafts-Dressurgoldmedaille überhaupt holte.)

Da war Valegros Reiterin Charlotte Dujardin wohl etwas voreilig als sie gegenüber BBC erklärte, Valegro werde definitiv nach den Olympischen Spielen 2016 in Rente gehen …

Denn der (Mit-)Besitzer des Pferdes, Charlottes Mentor und Trainer Carl Hester, ist sich keineswegs bereits so sicher, dass Rio die Abschiedsvorstellung des Olympiasiegers wird, wie er gegenüber Horse & Hound klarstellte. Die Bemerkung „Charlotte and her big Mouth“ („Charlotte und ihre große Klappe“) soll wohl heißen, dass die Erfolgsreiterin da den Mund ein bisschen zu voll genommen hat. Hester stellt klar, dass es noch immer keine neuen Entscheidungen in Bezug auf Valegros Zukunft gibt. „Was mich betrifft, hat sich nichts geändert“, sagte er. „Der Plan ist immer noch, dass er zu den Olympischen Spielen geht. Und selbst wenn er danach in Rente geht – was noch nicht definitiv ist – würde er im Dezember noch einmal in der Olympiahall gehen, er er sich ganz verabschiedet.“ Dies sei immer der Plan gewesen und daran würden sie festhalten. „Ich habe mit Charlotte gesprochen und dabei erwähnt, dass es nett gewesen wäre, sich vorher mit mir abzustimmen.“

Charlotte Dujardin hatte gestern im BBC-Interview bekannt gegeben, dass die Olympischen Spiele in Rio definitiv Valegros letztes Turnier sein würden.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.