Charlotte Dujardin spricht von neuem Olympiapferd nach Sieg mit 1,62 m-Gio

Bildschirmfoto 2019-09-13 um 09.53.09

(© YouTube)

Es war erst sein zweiter Einsatz in einer Intermediaire II und sein erster Sieg. Aber für die britische Olympiasiegerin Charlotte Dujardin reichte der Triumph mit dem 1,62 Meter Stockmaß messenden Gio bei den britischen Meisterschaften in Stoneleigh aus, um von einem „Anwärter für Tokio“ zu sprechen.

Olympiasiegerin Charlotte Dujardin scheint in Hinblick auf die Olympischen Spiele in Tokio mindestens einen Plan B im Hinterkopf zu haben. Bislang war davon ausgegangen worden, dass die Stute Mount St. John Freestyle die unangefochtene Nummer eins im Stall von Dujardin sei. Doch nach den Europameisterschaften, die für Dujardin bereits nach dem Grand Prix zu Ende waren, da Blut an der Flanke der Hannoveraner Stute gefunden worden war, sieht es nun anders aus. Bei den nationalen britischen Dressurmeisterschaften brachte sie den Fuchs Gio in der Großen Tour an den Start. Trotz Fehlern in den fliegenden Galoppwechseln von Sprung zu Sprung(siehe Video unten) erhielt das Paar über 78 Prozent in der Intermédiaire II. Der schicke Niederländer, Spitzname „Pumpkin“, also Kürbis, ist mit seinen knapp 1,62 Metern Stockmaß, „16 hands“ wie der Brite sagt, sicherlich die kleinste große Grand Prix-Hoffnung im britischen Team.

Dujardins „Kürbis-Entdeckung“

Gesehen hatte Dujardin den Dunkelfuchs mit dem hübschen Gesicht bei einem Lehrgang in den USA. 2017 hatte sie ihn dann erstmals in Großbritannien an den Start gebracht. Bei mittlerweile 17 Starts war der Sohn des kürzlich an Hufrehe eingegangenen Apache aus einer Tango-Mutter zwölfmal siegreich.

Auch interessant

Ein neues Talent für Charlotte Dujardin

Das Passage-Piaffe-Talent des KWPN-Wallachs ist unverkennbar. Das weiß auch Dujardin, die Gio als das „mutigste kleine Pferd“ beschreibt. „Ich hätte keine bessere Prüfung erwarten können“, sagte sie gegenüber dem britischen Verband British Dressage. „Er hat ein Herz aus Gold und den Schritt von der Klasse S bis in die Inter II in diesem Jahr gemacht. Ich möchte mit ihm nichts überhasten, also werden wir nach Hause fahren und er wird ein bisschen Ferien haben.“

Er ist definitiv ein Anwärter für Tokio, warum nicht?

 

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.