Compiègne: Cathrine Dufours Vamos Amigos gewinnt Grand Prix Special mit neuem persönlichen Rekord

Cathrine Dufour und Cassidy

Cathrine Dufour (© Pauline von Hardenberg)

Bei seinem dritten internationalen Turnier in Compiègne, Frankreich, hat Cathrine Dufours Berittpferd Vamos Amigos seine eigene persönliche Bestleistung um rund drei Prozent verbessert.

Mit 76,489 Prozent verwiesen die Dänin Cathrine Dufour und der neunjähriger+ Westfale Vamos Amigos v. Vitalis die Sieger des gestrigen Grand Prix auf Rang zwei. Das waren die Britin Charlotte Fry und der KWPN-Hengst Everdale v. Lord Leatherdale, die heute 75,787 Prozent erhielten.

Für Vamos Amigos, den Cathrine Dufour für ihre Schülerin Annabella Pidgley ausbildet, war dies erst das dritte internationale Turnier. Ihr internationales Debüt hatten sie im Herbst 2020 in Aarhus gegeben, wo sie Dritte im Grand Prix (73,457) und Vierte im Special geworden waren (72,660). Zuletzt waren sie in Hagen bei den Horses & Dreams am Start gewesen, wo sie zweimal Rang 14 belegten mit 72,913 bzw. 71,936 Prozent.

Im Kampf um Rang drei wurde es eng. Am Ende setzte sich Nanna Skodborg Merrald auf dem „Professor“ Zack gegen die Australierin Lyndal Oatley mit Newcomerin Elvive durch. Für die zwölfjährige KWPN-Stute v. Tuschinski ist Compiègne das dritte internationale Turnier und das zweite auf Grand Prix-Niveau. Der 17-jährige Rousseau-Sohn Zack, längst sowohl sportlich als auch züchterisch einer der erfolgreichsten Dressurhengste aller Zeiten in Dänemark, kam auf 73,170 Prozent. Bei Lyndal Oatley, der Ehefrau von Patrik Kittel, und ihrer Stute wurden es 73,149 Prozent.

Auf Rang fünf fand sich das neue niederländische Paar wieder, Hans Peter Minderhoud mit dem von seinem Partner Edward Gal bei den Weltreiterspielen 2018 und den Europameisterschaften 2019 vorgestellten Zack-Sohn Zonik (72,936). Der dänische Hengst hat damit eines von zwei erforderlichen Mindestergebnissen auf internationaler Bühne für die formelle Olympiaqualifikation in der Tasche.

Alle Ergebnisse finden Sie hier.