Coralie Zumbansen ist Pony-Championesse

Bildschirmfoto 2021-11-22 um 10.48.31

(© Toffi)

In Darmstadt-Kranichstein ging es um das Finale des Bundesnachwuchschampionats der Pony-Dressurreiter. Coralie Zumbansen ritt unangefochten zum Sieg.

Beim Finale des Bundesnachwuchschampionats der Pony-Dressurreiter in Darmstadt-Kranichstein sind die besten 20 Paare eines Auswahllehrgangs in Warendorf angetreten. Zu reiten waren zwei Dressurreiter L-Prüfungen, deren Wertnoten addiert wurden. Am besten gelang das Coralie Zumbansen aus Westfalen mit Amicelli, die beide Finalprüfungen für sich entscheiden konnte (8,5 und 8,7) und sich mit 17,2 Punkten insgesamt zur Bundeschampionesse küren ließ.
Die zwölfjährige Coralie; „Coco“, Zumbansen, die auch im Vierkampf unterwegs ist, konnte schon 2020 das westfälische Nachwuchschampionat der Ponydressurreiter für sich entscheiden und war dieses Jahr auch im Finale des Bundeschampionats der sechsjährigen Dressurponies mit Amicelli dabei.

Ein Kopf-Kopf-Rennen um den zweiten und dritten Platz lieferten sich Philine Otten auf Dr. Best und Malin Schmorleiz auf Don Miguel. Philine Otten kam in der ersten Finalprüfung auf eine Wertnote von 8,3, das bedeutete Platz zwei in dieser Prüfung. In der zweiten Finalprüfung musste sie dann Malin Schmorleiz den Vortritt lassen und wurde Dritte mit 8,0. In der Gesamtabrechnung reichte es dann aber trotz allem für den zweiten Platz (16,3). Knapp dahinter mit einer Wertnotensumme von 16,1 wurde Malin Schmorleiz Dritte (7,9/8,2).

Alle Ergebnisse finden Sie hier.