Corona: Hartpury sagt Europameisterschaften der Junioren und Jungen Reiter in Dressur und Vielseitigkeit ab

DSC_1606-min

Jana Schrödter und Der Erbe gelangen bei der EM der Junioren 2019 drei Siege auf dem Viereck. (© Mirka Nilkens)

Hartpury in England wäre dieses Jahr eigentlich Austragungsort der Europameisterschaften der Junioren und Jungen Reiter im Dressursattel und in der Vielseitigkeit gewesen. Doch heute haben die Veranstalter bekannt gegeben, dass alle Turniere dieses Jahr abgesagt werden, auch die EM.

Die Europameisterschaften der U18- und U21-jährigen Dressur- und Vielseitigkeitsreiter in Hartpury waren dieses Jahr vom 27. Juli bis 2. August vorgesehen gewesen. Doch daraus wird nichts. Nicht nur die EM, auch alle anderen geplanten Turniere in Hartpury wurden aus dem Kalender gestrichen. Schuld ist die Corona-Pandemie.

Auf der Website des Veranstalters, dem Hartpury College, sagt der Pferdesportverantwortliche Phillip Cheetham: „Obwohl wir alle extrem enttäuscht sind, dass wir 2020 keines dieser Turniere ausrichten werden, haben wir das Gefühl, dass es unter den gegebenen Umständen eine notwendige Entscheidung ist. Die Gesundheit der Angestellten, ehrenamtlichen Helfer, Offiziellen, Teilnehmer und Besucher in Hartpury bleibt unsere absolute Priorität – ebenso wie unsere lokalen Gesundheitsdienste nicht unnötig unter Druck zu setzen.“

Derzeit stehe man mit der FEI in Kontakt, um in den kommenden Jahren einen erneuten Anlauf zu wagen.

www.hartpuryequineevents.com

Und die anderen Championate?

Die Task Force Springen hatte angekündigt, im Juni eine Entscheidung in Sachen Nachwuchseuropameisterschaften treffen zu wollen. Von der Task Force Vielseitigkeit gibt es noch keine Mitteilung.

In den USA wurden alle Nachwuchschampionate abgesagt.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.