Dänen und Briten benennen Teams für Dressur-EM in Hagen

IMG_3143

Olympia Tokio 2021: Podium Dressur Mannschaft (© www.st-georg.de)

Zwei Nationen mit klaren Medaillen-Ambitionen haben nun ihre Mannschaften für die Dressur-EM in Hagen nominiert: Dänemark und Großbritannien. Im Kern sind es die Olympiateams ergänzt um ein paar neue Gesichter, in Dänemark sind aber drei neue Pferde dabei.

Die Dänen werden angeführt von Cathrine Dufour und Bohemian, den Viertplatzierten der Kür bei den Olympischen Spielen in Tokio. Sie ist die einzige des Tokio-Teams, die an den Start geht. An ihrer Seite werden Charlotte Heering und Bufranco, Sechste im Grand Prix von Compiègne, bei der Dressur-EM in Hagen mit von der Partie sein. Die beiden waren als Reservepaar nach Tokio geflogen.

Daniel Bachmann-Andersen wird das erste Mal als Selbstständiger für Dänemark auf einem Championat reiten. Sein Pferd ist der dänische Wallach Marshall-Bell. Der Don Romantic-Sohn ist neun Jahre jung und ist im April dieses Jahres erstmals international gestartet, in Hagen bei Horses and Dreams. Und auch sonst war Deutschland ein gutes Pflaster für die beiden. In Herzlake ging das Paar im Juni und am ersten Augustwochenende an den Start. Im August gab es im Grand Prix Special über 74 Prozent für den Youngster.

Auch interessant

Das Quartett komplettiert Nanna Skodborg Merrald mit der erfahrenen Atterupgaards Orthilia v. Gribaldi, die 2015 in Aachen bei der EM noch für Großbritannien am Start war.

Als Reservistin sind Anna Kasprzak und Lone Bang Larsen vorgesehen.


Tickets für die Dressur EM in Hagen kann man hier bestellen.


Briten: Olympia-Trio für Dressur-EM in Hagen

„Never change an (almost) winning team“, so offenkundig das Motto in UK. Hier setzen die Verantwortlichen auf das doppelte (Char-)lottchen in Herrenbegleitung. Damit geht das Tokio-Trio, Bronzemedaillengewinnerin Charlotte Dujardin und Gio, Charlotte Fry und Everdale (und als Reservepferd Dark Legend) sowie Carl Hester und En Vogue in Hagen an den Start. Der Olympiareservist Gareth Hughes mit dem Sandro Hit-Sohn Sintano Van Hof Olympia ist die Nummer vier in der Abordnung des Vereinigten Königreichs.

Reservistin ist Laura Tomlinson mit Rose of Bavaria, die gerade in Donaueschingen alle Prüfungen für sich hat entscheiden können. Emile Faurie und Dono di Maggio OLD sind als zweite Reserve vorgesehen.