Deutsche Bank Reitsport-Akademie: Charlott-Maria Schürmann

Anzeige
DBRA

(© DBRA)

Charlott-Maria Schürmann, Mitglied der Deutsche Bank Reitsport-Akademie, kann auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken. Mit ihrem Erfolgspferd Burlington sammelte sie gleich zwei Wildcards. Ihr Mini-Mentee war Lia Julie Beckmann, die ein kleiner Internetstar ist.

Mini Mentee: Lia Julie Beckmann ist mit ihren zwölf Jahren schon ein kleiner Star, alleine auf Instagram folgen der Juniorin mehr als 100.000 Menschen. Bekannt geworden ist sie vor allem mit ihrem achtjährigen Pony Hesselteichs Alfonso aka Alfi. Mit ihm startet sie in Dressurprüfungen bis zur Klasse L.

Versammelnde Arbeit

„Wir haben vor allem an der Versammlung gearbeitet, denn Lia und Alfi hatten noch ziemlichen Vorwärtsdrang im Viereck“, fasst Charlott-Maria Schürmann das Training zusammen. Konkret bedeutete das, viele Übergänge zu reiten, vom Schritt in den Galopp und wieder zurück in den Schritt. „Auch an der offenen Zirkelseite zulegen, an der geschlossenen wieder abfangen und dann das Tempo halten, haben wir geübt. Die beiden müssen erstmal ein Gefühl für die Versammlung entwickeln, Alfi Kraft in der Hinterhand aufbauen und dann wird es den beiden auch viel leichter fallen.“ Das nächste und insgesamt vierte Training haben Charlott und Lia schon geplant. „Lia hat schon einen guten Trainer an ihrer Seite und ich bin nur noch für den Feinschliff zuständig“, resümiert Charlott.

„Burlington ist wie Wein“

Die Deutsche Bank Reitsport-Akademistin hat mit ihrem Erfolgspferd eine sehr gute Saison hinter sich. Der Breitling-Sohn ist 14 Jahre alt und wie Charlott selber sagt – „in der Blüte seines Lebens“. Gezeigt hat der Hannoveraner Hengst das dieses Jahr unter anderem in Verden, beim CHIO Aachen, in Wiesbaden oder auch in Hagen. Für das CHIO Aachen hatte die 25-Jährige die Wildcard, die an den erfolgreichsten Reiter des Akademiejahrgangs geht, von Bundestrainerin Monica Theodorescu erhalten. Das bedeutet, dass sie dort bei den „Großen“ mitreiten durfte und nicht in der U25-Tour. Auch für das Festhallen Turnier in Frankfurt hat sie nochmals eine Wildcard erhalten. „Burlington ist wie Wein. Der wird auch immer besser, je älter er wird und das ist bei ihm auch so. Es macht momentan wirklich sehr viel Spaß mit ihm.“ Für die nächste Saison hat sich die BWL-Studentin noch keine konkreten Ziele gesetzt, sondern nimmt es, wie es kommt. Neben Burlington stehen auf ihrer Erfolgsliste noch diverse junge Nachwuchspferde, wie z.B. Florenz, ein vierjähriger Hannoveraner Wallach v. Foundation oder Simsalabim, eine fünfjährige Sir Donnerhall-Enkelin, mit der sie in diesem Jahr schon Dressurpferde L-Prüfungen gewonnen hat.

Die andere Seite des Reitens

Dank ihrer Deutsche Bank-Mentorin Nicole Nockemann hat Charlott auch die andere Seite des Reitens kennengelernt. „Nicole ist unter anderem Richterin bis zur schweren Klasse und es ist immer total interessant, auch mal die Dinge aus ihrer Sichtweise zu hören. Es hilft mir auch, die Richter am Viereck besser zu verstehen.“ Abgesehen davon, dass die beiden durch das gleiche Hobby verbunden sind, hilft Nicole Nockemann der Akademistin auch bei Fragen zur Kundenbetreuung und Managementthemen. „Nicole ist super engagiert und wir verstehen uns wirklich super. Ich bin absolut dankbar, sie kennengelernt haben zu dürfen.“


DAS IST DIE DEUTSCHE BANK REITSPORT-AKADEMIE

Die Deutsche Bank hat sich gemeinsam mit der Deutschen Reiterlichen Vereinigung zur Aufgabe gemacht, den deutschen Nachwuchs in der Dressur zu fördern und ihnen den Weg in den Spitzensport zu ebnen. Im Dezember 2015 ist das Pilotprojekt mit den ersten zehn Stipendiaten gestartet. Bundestrainerin Monica Theodorescu unterstützt das Programm und gibt den Mitgliedern Unterricht. Außerdem sind die Deutsche Bank Akademie-Mitglieder berechtigt, auf fünf großen Turnieren innerhalb Deutschlands zu starten: Dressur und Spring Derby in Hamburg, Pfingstturnier in Wiesbaden, Dressurfestival „Der Ritt um das Goldene Pferd“ in Werder (Berlin), die Munich Indoors und das Festhallen Turnier in Frankfurt. Der oder die Jahrgangsbeste erhält eine Wildcard für das CHIO Aachen. Über die sportliche Unterstützung hinaus, bekommen die Mitglieder einen Tutor von der Deutschen Bank an die Seite. Dieser steht den Mitgliedern nicht nur bei wirtschaftlichen Fragen zur Seite, sondern unterstützt insbesondere auch in Fragen rund um das Thema duale Karriere. Ziel dabei ist es, den sportlichen Erfolg sowie die berufliche Zukunft des olympischen Nachwuchses zu fördern.

Malte Christians

Die diesjährigen Akademisten der Deutsche Bank Reitsport-Akademie, normalerweise im Viereck zuhause, machen sich mit dem Stadion des CHIO Aachens vertraut (© Malte Christians)

MINI-MENTEE PROJEKT

Zehn junge Amateure wurden aus einer Vielzahl an Bewerbern ausgewählt und jeweils einem Mitglied der Deutsche Bank Akademie zugeordnet. Diese geben ihren sogenannten „Mini-Mentees“ Unterrichtsstunden und begleiten sie im Laufe der nächsten Turnier-Saison. Die Unterstützung kann in Form von Telefonaten oder Video-Einsendungen erfolgen. Die Mitglieder sollen ihr Wissen und ihre Erfahrung rund um das Turnierreiten den jungen Amateuren weitergeben, die schon mindestens auf L-Niveau reiten.

 

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.