Deutsche Bank Reitsport-Akademie: Florine Kienbaum

Anzeige
DBRA

(© DBRA)

Die Deutsche Bank Reitsport-Akademistin Florine Kienbaum hat ein aufregendes Jahr hinter sich: Sie ist mit ihren Pferden umgezogen. Immer an ihrer Seite ist dabei ihre Deutsche Bank-Mentorin Karoline von Richtehofen sowie Freund Ferdi. Ihr Mini-Mentee Training hatte sie mit der talentieren Nina zur Lage.

Mini Mentee: Nina zur Lage, wird im November 15 Jahre alt und hat sich bei dem Mini Mentee-Projekt der Deutsche Bank Reitsport-Akademie mit ihrer sechsjährigen Stute Bellice beworben. Die Belissimo M-Ferragamo-Stute ist selber gezogen und mit ihr hat sie in diesem Jahr die ersten Erfolge in Dressurpferdeprüfungen der Klasse M feiern können.

Seitengänge üben

„Mit Nina und Bellice habe ich an den Seitengängen gearbeitet. Sie waren jetzt schon fünfmal zum Training da und jedes Mal sind die beiden ein Stück besser geworden. Nina ist mit ihren 14 Jahren noch sehr jung, kann aber schon sehr gut reiten und ist genau wie ihre Stute Bellice sehr talentiert.“ Nach ihren erfolgreichen Starts in L-Dressuren, wagte Nina den Sprung in Klasse M. Der Fehlerteufel schlich sich in den Traversalen und fliegenden Galoppwechseln ein. „Bellice ist ein sehr großes Pferd, das viel gymnastiziert werden muss. Um das zu erreichen, haben wir Schenkelweichen und Volten reiten im Wechsel geübt.“

Privat

Deutsche Bank Reitsport-Akademistin Florine Kienbaum mit ihrem Mini-Mentee Nina zur Lage. (© Privat)

Zeit für Veränderung

Anfang 2017 ist die 23-jährige Deutsche Bank Reitsport-Akademistin Florine Kienbaum von Telgte nach Greven umgezogen. „In Telgte lief der Vertrag aus und ich wollte mich gerne nochmal verändern, deswegen habe ich mich Anfang des Jahres nach einem neuen Stall umgeschaut.“ Ihr neues Zuhause hat die studierte Sport-und Eventmangerin jetzt auf dem Hof der Familie Sahle, deren Tochter Anna sie seit Anfang des Jahres auch trainiert. Sportlich war die Erfolgskurve von Florine und Doktor Schiwago nicht ganz so steil, wie im letzten Jahr. Nach Balve und Verden hatte der Wallach erstmal Pause „Er laborierte an Magenproblemen, hat sich jetzt aber wieder vollständig erholt und ich freue mich in Oldenburg meine erste Viersterne-Tour reiten zu können.“  Doch selbst wenn Florine mit Doktor Schiwago etwas kürzer treten musste, kommt bei ihr keine Langeweile auf. „Ich reite mittlerweile zehn Pferde täglich und stelle ein Teil davon natürlich auch auf Turnieren vor.“ Mit dem achtjährigen Diamond Hit-Sohn Dorincourt hat die 23-Jährige eine große Nachwuchshoffnung in ihrem Stall stehen. „Nächstes Jahr soll er schon eine Nachwuchstour gehen, eventuell Louisdor-Preis.“ Auch mit Doktor Schiwago möchte Florine im nächsten Jahr in der Großen Tour angreifen.

Viele stützende Arme

Neben ihren Eltern hat Florine in ihrem Freund Ferdi und ihrer Deutsche Bank-Mentorin Karoline von Richthofen eine große Unterstützung. Freund Ferdi, Student, ist Florines Multistütze im Stallalltag. „Er hilft mir bei dem ganzen Papierkram, der anfällt und wenn er noch Zeit hat, macht er mir auch mal ein Pferd fertig oder lässt mit mir gemeinsam die Seele baumeln bei einem Ausritt.“ Deutsche Bank-Mentorin Karoline von Richthofen ist ihr in Sachen Finanzen und Wirtschaft eine Hilfe. „Karoline reitet selber, hat also absolutes Verständnis für meinen Sport und dazu das wirtschaftliche Know-How, das mir vor allem zu Beginn meiner Selbstständigkeit fehlte. Das ist eine super Kombination und hat mir damals sehr geholfen. Auch heute pflegen die beiden ein freundschaftliches Verhältnis. Ab und an kommt Karoline auf einen Kaffee vorbei und wir schauen uns gemeinsam die Fohlen an und können uns dabei über alles Mögliche unterhalten.“


DAS IST DIE DEUTSCHE BANK REITSPORT-AKADEMIE

Die Deutsche Bank hat sich gemeinsam mit der Deutschen Reiterlichen Vereinigung zur Aufgabe gemacht, den deutschen Nachwuchs in der Dressur zu fördern und ihnen den Weg in den Spitzensport zu ebnen. Im Dezember 2015 ist das Pilotprojekt mit den ersten zehn Stipendiaten gestartet. Bundestrainerin Monica Theodorescu unterstützt das Programm und gibt den Mitgliedern Unterricht. Außerdem sind die Deutsche Bank Akademie-Mitglieder berechtigt, auf fünf großen Turnieren innerhalb Deutschlands zu starten: Dressur und Spring Derby in Hamburg, Pfingstturnier in Wiesbaden, Dressurfestival „Der Ritt um das Goldene Pferd“ in Werder (Berlin), die Munich Indoors und das Festhallen Turnier in Frankfurt. Der oder die Jahrgangsbeste erhält eine Wildcard für das CHIO Aachen. Über die sportliche Unterstützung hinaus, bekommen die Mitglieder einen Tutor von der Deutschen Bank an die Seite. Dieser steht den Mitgliedern nicht nur bei wirtschaftlichen Fragen zur Seite, sondern unterstützt insbesondere auch in Fragen rund um das Thema duale Karriere. Ziel dabei ist es, den sportlichen Erfolg sowie die berufliche Zukunft des olympischen Nachwuchses zu fördern.

Malte Christians

Die diesjährigen Akademisten der Deutsche Bank Reitsport-Akademie, normalerweise im Viereck zuhause, machen sich mit dem Stadion des CHIO Aachens vertraut (© Malte Christians)

MINI-MENTEE PROJEKT

Zehn junge Amateure wurden aus einer Vielzahl an Bewerbern ausgewählt und jeweils einem Mitglied der Deutsche Bank Akademie zugeordnet. Diese geben ihren sogenannten „Mini-Mentees“ Unterrichtsstunden und begleiten sie im Laufe der nächsten Turnier-Saison. Die Unterstützung kann in Form von Telefonaten oder Video-Einsendungen erfolgen. Die Mitglieder sollen ihr Wissen und ihre Erfahrung rund um das Turnierreiten den jungen Amateuren weitergeben, die schon mindestens auf L-Niveau reiten.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.