Deutsche Bank Reitsport-Akademie: Juliette Piotrowski

Anzeige
DBRA

(© DBRA)

Juliette Piotrowski, die schon das zweite Jahr in der Deutsche Bank Reitsport-Akademie dabei ist, hilft ihrem Mini-Mentee Annika Jedrkowiak dabei, den Sprung von Klasse M zu S zu schaffen.

Juliette Piotrowski und ihr zwölfjähriger Sandro Hit-Sohn Sir Diamond haben auch 2017 wieder eine Turniersaison vom Feinsten hinter sich. „Mein Ziel war es, wieder bei der U25-EM dabei zu sein und das haben wir erreicht.“ Wie auch schon 2016 trug Juliette ihren Teil zur Mannschafts-Goldmedaille bei. „Im Kurz Grand Prix hatten wir dann nicht unseren besten Tag. Aus diesem Grund habe ich mich auf die

Privat

Juliette und Sir Diamond in Aachen (© Privat)

Kür am Sonntag gefreut, aber die ist ja leider aufgrund des Wetters ausgefallen. Aber wenn sie in Salzburg wiederholt werden sollte, greife ich an.“ Bis dahin arbeitet sie weiter an Feinheiten, um besser zu werden. Sportlich stehen ihr dabei mal Bundestrainerin Monica Theodorescu, U25-Bundestrainer Sebastian Heinze oder Oliver Oelrich zur Seite. „Vor allem bei den fliegenden Galoppwechseln war dieses Jahr der Wurm drin. Aber das war zum Großteil meine Schuld, denn die Einleitung zum Wechsel ist das A und O. Stimmt die nicht, hakt es bei den Wechseln.“

Geht es nicht gerade um ihre sportliche Zukunft, steht ihr die Deutsche Bank-Mentorin Anne Scheffner mit Rat zur Seite. „Wir kennen uns ja jetzt schon bald zwei Jahre und haben über die Zeit ein sehr gutes Verhältnis aufgebaut. Egal was ansteht, ich rufe immer erst Anne (Scheffner, Anm. d. Red.) an und hole mir bei ihr Rat.“ Aber Anne Scheffner ist nicht nur die Fachfrau für Wirtschaftsfragen, auch Juliettes Sport ist ihr wichtig. „Sie hat mich zum Beispiel zu den Turnieren in Balve und Verden begleitet. Auf Turnieren können wir dann immer ausreichend miteinander sprechen.“

Malte Christians

Deutsche Bank-Mentorin Anne Scheffner und Deutsche Bank Reitsport-Akademistin Juliette Piotrowski und Mini Mentee Annika Jedrokwiak haben Spaß beim gemeinsamen Mittagessen beim CHIO Aachen. (© Malte Christians)

Mini-Mentee Annika Jedrkowiak mit Riodoro

Privat

Juliette Piotrowski und Mini Mentee Annika beim gemeinsamen Training. (© Privat)

Die 28-Jährige Studentin Annika Jedrkowiak hat sich mit ihrem neunjährigen Royal Blend-Sohn Riodoro auf das Mini Mentee-Projekt beworben. Die beiden starten schon sehr erfolgreich in Dressurprüfungen der Klasse M. Mit Juliettes Hilfe möchte sie den Sprung zu Klasse S schaffen.

Das erste Training von Juliette und Annika hat bereits im Mai stattgefunden. „Damals haben wir vor allem an den Basics gearbeitet, da Riodoro die Zeit davor eine kleine Pause genießen durfte“, sagt die Deutsche Bank Reitsport-Akademistin Juliette Piotrowski. „Um Riodoro noch durchlässiger zu bekommen, haben wir viel Travers im Trab geübt. Das ist eine super Lektion für eine aktivere Hinterhand. Und da Annika im nächsten Jahr gerne die ersten schweren Dressuren reiten möchte, haben wir im zweiten Schritt noch Pirouetten geübt. Dafür ist auch Travers eine ideale Vorbereitung.“

Im Oktober treffen sich beiden nochmal zu einem zweiten Training und dann steht den S-Dressuren nichts mehr im Weg.

DAS IST DIE DEUTSCHE BANK REITSPORT-AKADEMIE

Die Deutsche Bank hat sich gemeinsam mit der Deutschen Reiterlichen Vereinigung zur Aufgabe gemacht, den deutschen Nachwuchs in der Dressur zu fördern und ihnen den Weg in den Spitzensport zu ebnen. Im Dezember 2015 ist das Pilotprojekt mit den ersten zehn Stipendiaten gestartet. Bundestrainerin Monica Theodorescu unterstützt dabei das Programm als sportliche Leiterin. Außerdem sind die Deutsche Bank Akademie-Mitglieder berechtigt, auf fünf großen Turnieren innerhalb Deutschlands zu starten: Dressur und Spring Derby in Hamburg, Pfingstturnier in Wiesbaden, Dressurfestival „Der Ritt um das Goldene Pferd“ in Werder (Berlin), die Munich Indoors und das Festhallen Turnier in Frankfurt. Der oder die Jahrgangsbeste erhält eine Wildcard für das CHIO Aachen. Über die sportliche Unterstützung hinaus, bekommen die Mitglieder einen Tutor von der Deutschen Bank an die Seite. Dieser steht den Mitgliedern nicht nur bei wirtschaftlichen Fragen zur Seite, sondern unterstützt insbesondere auch in Fragen rund um das Thema duale Karriere. Ziel dabei ist es, den sportlichen Erfolg sowie die berufliche Zukunft des olympischen Nachwuchses zu fördern.

Malte Christians

Die diesjährigen Akademisten der Deutsche Bank Reitsport-Akademie, normalerweise im Viereck zuhause, machen sich mit dem Stadion des CHIO Aachens vertraut (© Malte Christians)

MINI-MENTEE PROJEKT

Zehn junge Amateure wurden aus einer Vielzahl an Bewerbern ausgewählt und jeweils einem Mitglied der Deutsche Bank Akademie zugeordnet. Diese geben ihren sogenannten „Mini-Mentees“ Unterrichtsstunden und begleiten sie im Laufe der nächsten Turnier-Saison. Die Unterstützung kann in Form von Telefonaten oder Video-Einsendungen erfolgen. Die Mitglieder sollen ihr Wissen und ihre Erfahrung rund um das Turnierreiten den jungen Amateuren weitergeben, die schon mindestens auf L-Niveau reiten.

 

 

 

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.