Deutsche Bank Reitsport-Akademie: Victoria Michalke

Anzeige
DBRA

(© DBRA)

Die 27-jährige Deutsche Bank Reitsport-Akademistin Victoria Michalke hat ein aufregendes Jahr hinter sich, denn Anfang 2017 machte sie sich zusammen mit ihrem Freund, dem erfolgreichen Springreiter Denis Nielsen, selbstständig.

Victoria Michalke ist schon zum zweiten Mal Mitglied in der Deutsche Bank Reitsport-Akademie. Nominiert wurde sie zusammen mit ihrer Erfolgsstute Novia, eine elfjährige Stedinger-Tochter. Mit ihr feierte sie in dieser Saison Erfolge in Hagen, Münster und Darmstadt auf internationalem Niveau. Die ehrgeizige Bayerin, die in ihrer Freizeit gerne Ski fährt und die Berge liebt, hat ein aufregendes Jahr hinter sich, nicht nur aus sportlicher Hinsicht. Denn Anfang des Jahres wagte sie den großen Schritt in die Selbstständigkeit zusammen mit ihrem Freund Denis Nielsen, der im Springsattel zuhause ist.

Gemeinsam teilen sie sich Victorias heimatliches Gut Daxau. 23 Pferdeboxen stehen den beiden dort zur Verfügung, in denen neben den eigenen auch Verkaufs- und Berittpferde untergebracht sind. Das gemeinsame Credo von Victoria und Denis: sich Zeit für die Pferde zu nehmen und jedem gerecht zu werden. „Das funktioniert nur, wenn man den Tag gut plant und jeder weiß, was er zu tun hat“, sagt Victoria.

Wie so ein durchgeplanter Tag aussieht, durfte sich auch Mini Mentee Marie Müller aus München anschauen. Die 20-Jährige hatte sich mit ihrem Erfolgspferd Flambeau DB bei dem Mini Mentee-Projekt beworben und hat mittlerweile schon zweimal zusammen mit Akademistin Victoria trainiert. „Wir haben zusammen an den fliegenden Galoppwechseln gearbeitet, da Marie im nächsten Jahr noch besser in den M-Dressuren werden möchte“, erklärt Victoria. Darüber hinaus hat Marie Victoria einen Tag lang bei der Arbeit im Stall begleitet.

Tagesablauf

Privat

Victoria Michalke und ihr Mini Mentee Marie Müller beim gemeinsamen Training auf Gut Daxau. (© Privat)

„Der Tag fängt bei uns um 8 Uhr an. Dann setze ich mich auf das erste Pferd. Bis Mittags habe ich dann circa fünf Pferde geritten.“ Ein straffes Pensum, findet auch Mini Mentee Marie: „Hier im Stall ist alles viel professioneller als ich es aus den Ställen in meiner Umgebung kenne.“ Ist Victoria mit ihren Pferden durch, ist Mittagspause. „Bevor es dann wieder an die Arbeit geht, treffen wir uns meistens noch einmal im Stüberl mit allen und besprechen, was am Nachmittag anliegt und am nächsten Tag“, erläutert Victoria, zu deren Aufgaben Personalführung und Stallmanagement gehören. Insgesamt drei Pfleger und ein Bereiter sind auf Gut Daxau angestellt und unterstützen Denis und Victoria. „Am Nachmittag kommen nochmal alle Pferde raus – Führmaschine, Weide oder Wellness stehen dann auf dem Programm. Ich reite dann auch nochmal ein bis zwei Pferde, gebe Unterricht oder erwarte Kunden, die nach ihren Pferden schauen möchten.“

Hört sich nach einer perfekten Welt an?! – „Fast, denn im Moment teilen Denis und ich uns noch einen LKW, da ist ganz akribische Absprache gefordert. Aber wenn wir beide mal zu unterschiedlichen Turnieren fahren, oder mehr Pferde mitnehmen wollen, können wir uns zum Glück auf unsere tollen Freunde verlassen, die uns oft einen leihen.“


DAS IST DIE DEUTSCHE BANK REITSPORT-AKADEMIE

Die Deutsche Bank hat sich gemeinsam mit der Deutschen Reiterlichen Vereinigung zur Aufgabe gemacht, den deutschen Nachwuchs in der Dressur zu fördern und ihnen den Weg in den Spitzensport zu ebnen. Im Dezember 2015 ist das Pilotprojekt mit den ersten zehn Stipendiaten gestartet. Bundestrainerin Monica Theodorescu unterstützt das Programm und gibt den Mitgliedern Unterricht. Außerdem sind die Deutsche Bank Akademie-Mitglieder berechtigt, auf fünf großen Turnieren innerhalb Deutschlands zu starten: Dressur und Spring Derby in Hamburg, Pfingstturnier in Wiesbaden, Dressurfestival „Der Ritt um das Goldene Pferd“ in Werder (Berlin), die Munich Indoors und das Festhallen Turnier in Frankfurt. Der oder die Jahrgangsbeste erhält eine Wildcard für das CHIO Aachen. Über die sportliche Unterstützung hinaus, bekommen die Mitglieder einen Tutor von der Deutschen Bank an die Seite. Dieser steht den Mitgliedern nicht nur bei wirtschaftlichen Fragen zur Seite, sondern unterstützt insbesondere auch in Fragen rund um das Thema duale Karriere. Ziel dabei ist es, den sportlichen Erfolg sowie die berufliche Zukunft des olympischen Nachwuchses zu fördern.

Malte Christians

Die diesjährigen Akademisten der Deutsche Bank Reitsport-Akademie, normalerweise im Viereck zuhause, machen sich mit dem Stadion des CHIO Aachens vertraut (© Malte Christians)

MINI-MENTEE PROJEKT

Zehn junge Amateure wurden aus einer Vielzahl an Bewerbern ausgewählt und jeweils einem Mitglied der Deutsche Bank Akademie zugeordnet. Diese geben ihren sogenannten „Mini-Mentees“ Unterrichtsstunden und begleiten sie im Laufe der nächsten Turnier-Saison. Die Unterstützung kann in Form von Telefonaten oder Video-Einsendungen erfolgen. Die Mitglieder sollen ihr Wissen und ihre Erfahrung rund um das Turnierreiten den jungen Amateuren weitergeben, die schon mindestens auf L-Niveau reiten.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.