Dorothee Schneider und Dante’s Hit qualifiziert für Nürnberger Burg-Pokal

Longines Balve Optimum 2022

Dante's Hit OLD, Dorothee Schneider (© Thomas Hellmann)

Wiedersehen in Frankfurt: Dorothee Schneider und Dante’s Hit OLD haben sich für das Finale im Nürnberger Burg-Pokal qualifiziert. Hinter dem Paar aus Framersheim landete Ingrid Klimke mit ihrem Gespann aus Franziskus-Söhnen.

Zum Abschluss noch ein Sieg: Dorothee Schneider und Dante’s Hit haben sich für das Finale des Nürnberger Burg-Pokal Ende Dezember in Frankfurt qualifiziert. Der Oldenburger Rappe leistete sich nur zum Ende der Prüfung eine Unsicherheit bei der Rückführung aus dem starken Galopp. Ansonsten punktete der Hüne in allen Lektionen mit seinen elastischen Bewegungen.

Die 76,025 Prozent, ein halber Prozentpunkt mehr als die Zweitplatzierte Ingrid Klimke, lenken den Blick ab von dem Umstand, dass zwei Richter Dorothee Schneider auf Platz eins sahen, zwei auf dem zweiten und einer auf dem dritten Rang.

Auch interessant

Bei den Zweitplatzierten, Ingrid Klimke und Freudentänzer, 75,439 Prozent, waren drei Richter von der Vorstellung am überzeugtesten. Allerdings waren es hier ein halber und ein Punkt, die die Rangierung ausmachten. Zwei sahen „Sternchen“und Ingrid auf Platz zwei.

Der hübsche Sohn des neuen Bronzemedaillengewinners der Kür-DM in Balve, Franziskus, ging eine Runde ohne großen Fehler. Ein paar Unsicherheiten drückten vereinzelt die Noten. Aber: 75 Prozent plus – eine klare Aussage. Sternchen geht seinen Weg.

Gestern hatte Ingrid Klimke noch einen Doppelsieg gefeiert, heute waren es die Plätze zwei und drei. Mit 73,756 Prozent rangierte Freudentänzers Stallkollege Firlefranz sich an Position drei ein.

Vierte wurde Leonie Richter mit dem Dimaggio-Sohn Dos Amigos, der mit seinen sieben Jahren eines der jüngsten Pferde im zwölfköpfigen Starterfeld ist. Das Paar kam auf 72,927 Prozent.

Die Ergebnisse finden Sie hier.