Dressur-Derby Hamburg: Selbst richten ist angesagt

Traversale

Hamburg 13.05.2010 Deutsches Spring- und Dressurderby hier Grand Prix (Qualifikation zum Deutschen Dressurderby): Foto ©Julia Rau Am Zollhafen 12 55118 Mainz Tel.: 06131-507751 Mobil: 0171-9517199 RŸsselsheimer Volksbank BLZ 500 930 00 Kto.: 6514006 Es gelten ausschliesslich meine Allgemeinen GeschŠftsbedingungen

Bei den Prüfungen rund um das Deutsche Dressurderby, das in zwei Wochen in Hamburg Klein Flottbek ausgeritten wird, haben die Zuschauer es buchstäblich selbst in der Hand: Sie können zum Richter werden, eine neue App macht’s möglich. Und zu gewinnen gibt es auch noch etwas!

Die kostenlose App fürs Smartphone heißt „Spectator Judging“ und benötigt auf dem iPhone mindestens das Betriebssystem iOS 8.0 oder neuer. Sie ist im AppStore oder über GooglePlay kostenlos herunterzuladen. Über die Menüführung kann kam dann sich die Prüfung aussuchen, die man richten möchte, den Reiter markieren und dann die Wertnoten live zu den Lektionen eingeben. Wo man mit seiner Sichtweise liegt kann man nicht nur beim Blick auf das „offizielle Ergebnis“ feststellen, denn verschiedene Auswertungen informieren parallel über den Zwischenstand im Ranking der eigenen Wertungen oder das Durchschnittsergebnis aller Zuschauer, die mitmachen. Wer nicht in Hamburg vor Ort sein kann, kann den Livestream von ClipMyHorse.tv verfolgen und auf dem eigenen Sofa auf sein Smartphone tippen. Dabei ist die Aktion, die von www.dressursport-deutschland.de initiiert ist, keinesfalls nur für das eigene Ego im stillen Kämmerlein gedacht. Vielmehr werden die Zuschauerergebnisse über Anzeigetafeln, den Turniersprecher sowie im Internet publiziert. Wer an das „offizielle Ergebnis“ an dichtesten herankommt (wie erstrebenswert das auch immer sein mag …), hat die Chance Eintrittskarten für die MUNICH INDOORS, dem CSI**** und CDI**** in der Münchner Olympiahalle und Finalort für die DKB-Riders Tour, im Herbst dieses Jahres zu gewinnen.

In Hamburg wird man an vier Tagen bei insgesamt acht Prüfungen die Gelegenheit haben, die eigene Richterbefähigung in Echtzeit zu überprüfen.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.