Dritter Start, dritter Sieg für Luca Sophia Collin und Fuhur in Ankum

Bildschirmfoto 2023-01-19 um 15.39.21

(© Screenshot Instagram)

Das Turnier in Ankum ist spannend besetzt! Auch die dreifache Deutsche Meisterin der Jungen Reiter, Luca Sophia Collin, ist hier am Start und hat eine ihrer U25-Hoffnungen mitgebracht.

Im Herbst 2022 hatte Luca Sophia Collin den in Russland gezogenen und ausgebildeten Wallach Fuhur v. Fürstenreich aus dem Stall Helgstrand bzw. Kittel übernommen. Heute in Ankum ist sie ihre dritte Prüfung mit ihm geritten und hat zum dritten Mal gewonnen.

Der ersten gemeinsamen Turnier-Auftritte waren schon wenige Wochen nach der Ankunft des nun 14-jährigen Wallachs in Vreschen-Bokel. Dort gewann das Paar Intermédiaire A und Kurz-Grand Prix. Heute in Ankum stand nun die erste Intermédiaire II auf dem Programm. Die gewann er mit 73,202 Prozent.

Platz zwei (71,491) ging an die bei Patrik Kittel trainierende Schwedin Beata Söderberg im Sattel des neunjährigen KWPN-Wallachs Jimbrere v. Bordeaux. Die beiden kennen sich schon eine Weile. 2021 stellte Söderberg den Wallach beim Nachwuchsturnier im ungarischen Mariakalnok erstmals international vor und belegte die Plätze eins und zwei in den zwei Aufgaben für Siebenjährige.

Dritte (70,132) wurden die ehemalige Pony-Mannschaftseuropameisterin Hannah Cichos und ihr Holsteiner Wallach Dias de Rio v. De Chirico vor Nadine Capellmann im Sattel des Apache-Sohns Hocus Pocus (70,044).

Alle Ergebnisse finden Sie hier.