EM Aachen: Kristina Bröring-Sprehe gewinnt Silber in dramatischem Grand Prix Special

Kristina Bröring-Sprehe war überglücklich. Heute morgen beim Training im Stadion sei der Hengst „gut drauf“ gewesen, und am Nachmittag flog er dann von einem Höhepunkt zum nächsten. Alles, was vorgestern im Grand Prix nicht so gelang, wie man es in dieser Saison schon bei dem De Niro-Sohn und der 29-Jährigen gesehen hatte, war heute wieder gut. Passagen voller Dynamik, dabei gleichmäßig und ausbalanciert, Piaffen am Platz, ausdruckstarke Trabtraversalen. „Ich hatte mir vorgenommen, richtig Gas zu geben und alles rauszuholen. Und denke, es hat gut geklappt2, so Bröring-Sprehe nach dem Ritt. Bundestrainerin Monica Theodorescu, die nicht im Verdacht steht, sich nicht gewählt ausdrücken zu können, fand nur drei Worte, die waren aber euphorischer: „Das war saugeil!“ Wo sie Recht hat, hat sie Recht.

Beim Schlussgruß ein Lächeln – Kristina Sprehe wusste, das war eine super Runde! Foto: von Hardenberg

Beim Schlussgruß ein Lächeln – Kristina Sprehe wusste, das war eine super Runde! Foto: von Hardenberg

Aber würde es reichen für eine Medaille? Direkt nach Valegro kam die Spanierin Beatriz Ferrer-Salat in die Bahn.

Schreibe einen neuen Kommentar