Erstmals Deutsche Meisterschaften der U25-Dressurreiter

Dressur, Dressurprfg. Kl.S*** U25-GP,Preis der Liselott-Schindling-Stiftung

Ann-Kathrin Lindner und Sunfire FBW, die U25-Sieger von Balve 2020 (© von Korff)

Das Balve Optimum richtet dieses Jahr erstmals vier Deutsche Meisterschaften aus, die der Springreiter und Springreiterinnen, die der Dressurreiter und die der Generation U25 im Viereck.

Schon lange sind die U25-Dressurreiter in Balve Stammgäste. Schließlich ist das Balve Optimum traditioneller Bestandteil des Piaff-Förderpreises. Das bleibt es auch. Aber in diesem Jahr geht es nicht nur um die Punkte für das Finale der Serie in Frankfurt, sondern auch um den Deutschen Meister-Titel in dieser Altersklasse.

Wie U25-Bundestrainer Sebastian Heinze und Cheftrainerin Monica Theodorescu im Interview gegenüber Dressursport Deutschland berichten, wird es drei Prüfungen für die U25-Reiter geben: Intermédiaire II, U25-Grand Prix und Kür. Die zweite Prüfung ist Wertung für Piaff-Förderpreis und DM. Danach wird noch um den Titel in der Kür geritten, also quasi genauso wie bei den Senioren. Die Intermédiaire II ist Einlaufprüfung. Alles zusammen dient den Selektoren auch als Sichtung für die Europameisterschaften.

Dabei darf man sich nicht nur auf die altbewährten Paare freuen. Bundestrainer Sebastian Heinze darf fünf „Wildcards“ an Paare vergeben, die nicht im Kader sind und auch nicht zum Kandidatenkreis des Piaff-Förderpreises zählen. Heinze gegenüber Dressursport Deutschland: „Wir hatten schon häufiger mal Paare, die sich während der Saison ,aufgetan‘ haben. Ich habe auch in diesem Jahr ein, zwei Ideen, neue Reiter mit neuen Pferden, für die Mannheim noch zu früh ist, die aber vielleicht in Balve soweit sind.“

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.