Erster Sieg in Klasse S für Escamillo mit Wertnote 8,7

WM der Dressurpferde, Dressur, junge Pferde, Weltmeisterschaft der jungen Dressurpferde, 6-jaehrige Pferde

Manuel Dominguez Bernal und Escamillo bei der WM junge Dressurpferde 2021. (© von Korff)

Bei den „Dressurtagen am Aasee“ in Münster trat Escamillo, Shooting Star unter den Hengstvätern und Silbermedaillengewinner der WM junger Dressurpferde 2021, zum zweiten Mal in Klasse S an – und setzte sich gegen starke Konkurrenz an die Spitze.

Es war eine Dressurprüfung Klasse S für sieben- bis neunjährige Pferde, in der einige der namhaftesten Jungpferdeausbilder Deutschlands ihren Nachwuchs präsentierten. Und einer aus Spanien, nämlich Helen Langehanenbergs Bereiter Manuel Dominguez Bernal, der sich bestens mit dem temperamentvollen Escamillo versteht. Die beiden gewannen die von Heinz-Holger Lammers und Uwe Fährenkämper gerichtete Prüfung mit einer satten 8,7.

Zweite wurde eine Ehemalige aus dem Team Langehanenberg: Sabrina Geßmann im Sattel der neunjährigen Zack-Tochter Zuckerpuppe (8,5). Dahinter reihte sich der Generalsponsor des Tages ein, Holga Finken mit zwei Pferden (der vollständige Turniername lautet „Dressurtage am Aasee, präsentiert von Dressurausbildung Holga Finken“). Das war zum einen der achtjährige Flash Gordon v. Fiderbach (8,2) und zum anderen die siebenjährige Dante Weltino-Tochter Deltana (8,0).

Mit der 8,0 war Deltana allerdings nicht allein. Auch der von Borja Carrascosa vorgestellte Feedback-Sohn Fun4ever sowie die Sir Heinrich-Tochter Schneewittchen unter Michael Klimke erhielten ein glattes Gut.

Für Escamillo war dies der zweite Turnierauftritt in diesem Jahr. Nachdem er in Verden Zweiter bei den Weltmeisterschaften der jungen Dressurpferde geworden war, stellte Manuel Dominguez Bernal ihn im Herbst noch einmal in Ankum in einer Dressurprüfung Klasse M* vor, ebenfalls siegreich. Dieses Jahr ging er seine erste S-Dressur am 19. Mai auf dem Turnier der Familie Geßmann.

Anmerkung der Redaktion: Die FN Datenbank führt leider nur die Platzierungen der Pferde auf, nicht aber die unplatzierten Starts. Daher hatte es in der ersten Version des Textes geheißen, Escamillo sei in Münster seine erste S-Dressur gegangen. Wir bitten das zu entschuldigen! 

Alle Ergebnisse aus Münster finden Sie hier.

Auch interessant


Schreibe einen neuen Kommentar