Fiona Bigwood sichert sich Finnischen Meister

pvh-160810-RIO-6326

Fiona Bigwood mit der Oldenburger Gribaldi-Tochter Orthilia bei den Olympischen Spielen in Rio.Mittlerweile ist die Stute verkauft. (© Pauline von Hardenberg)

Die britin Fiona Bigwood hat ein neues Pferd im Stall stehen: Pin Rock’s Foxifire Blitz, Finnischer Meister 2017.

Schon letzte Woche trat der neunjährige Pin Rock’s Foxyfire Blitz seine Reise in die neue Heimat an. Zukünftig frisst der neunjährige Fernet-Caritas-Sohn seinen Hafer bei der britischen Dressurreiterin Fiona Bigwood. Seine ersten Turniererfahrungen machte das Finnische Warmblut unter Saara Keihas, ehe er zu der finnischen Dressurreiterin Stella Hagelstam wechselte. Die Finnin kaufte den Wallach vor gut eineinhalb Jahren. Ihren ersten gemeinsamen Turnierauftritt hatte das Paar bei den Finnischen Meisterschaften im Juni in Ypaja. Dort triumphierten die beiden im Grand Prix mit 67,740 Prozent. Das bedeutete die Meisterschaft im Grand Prix.

Internationale Turnierluft hat der Wallach noch nicht geschnuppert, aber das wird sich unter Bigwood ändern. „Die ganze Reise mit Foxy war nichts anderes als ein Vergnügen. Wir wünschen ihm und seiner neuen Besitzerin alles Gute für die Zukunft“ sagt Hagelstam zum Abschied.

Fiona Bigwood hatte Anfang des Jahres ihr Erfolgspferd Atterupgaards Orthilia an die Dänin Agnete Kirk Thinggaard verkauft.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.