Göteborg: Klarer Weltcup-Etappensieg für Jessica von Bredow-Werndl

Nur eine Reiterin kam über die 80 Prozent beim Weltcup-Turnier von Göteborg, und das war B-Kaderreiterin Jessica von Bredow-Werndl mit Unee BB. In dieser Form können die beiden optimistisch in Richtung Weltcup-Finale blicken, das Ende April in Lyon ansteht.

Mit 81,350 Prozent ließen die 28-Jährige und der für Bayern gekörte Gribaldi-Sohn Unee BB den Rest des Feldes locker hinter sich. Das war bislang ihr zweitbestes Ergebnis in einer internationalen Kür. Mit 82,425 Prozent hatten sie nur in Neumünster eine höhere Wertung erhalten. Wie schon im Grand Prix ging Platz zwei an Patrik Kittel“ href=“https://www.st-georg.de/?p=37899″>Patrik Kittel, den in Münster beheimateten Schweden, für den Göteborg trotzdem eine Art Heimspiel ist. Aber mit Toy Story statt seines Bronzemedaillenpferdes der EM 2011, Scandic, kam er an Unee nicht vorbei. Die Richter vergaben 79,025 Prozent. Rang drei ging an den dänischen Shooting Star Nanna Skodborg Merrald auf Millibar. Sie hatte im vergangenen Jahr die U25-Prüfungen sowohl im Rahmen des CHIO Aachen als auch anlässlich der Europameisterschaften im eigenen Land gewonnen. Schon in Neumünster fiel das Paar durch harmonische Runden auf. Und in Göteborg zeigten sie mit einer 77,950 Prozent-Kür, dass sie auch bei den Senioren in den vorderen Bereichen schon mitmischen können.

Alle Ergebnisse gibt es hier.