Hagen: Preis der Besten-Sichtungen an Baumgürtel, Westendarp und die Sieverding-Zwillinge

Symbolfoto Preis der Besten

(© www.toffi-images.de)

Auf dem Hof Kasselmann in Hagen fand am Wochenende die Sichtung zum Preis der Besten der Nachwuchsdressurreiter statt.

Die Ponyprüfungen wurden dominiert von der Europameisterin Lucie-Anouk Baumgürtel auf ihrem besten Pony Massimiliano. In der Mannschaftsaufgabe siegte sie mit 73,974 Prozent. In der Einzelaufgabe kam das Paar auf 76,260 Prozent.

Platz zwei ging jeweils an Anna Middelberg auf Drink Pink (71,111 bzw. 74,472 Prozent). Diese beiden hatten im vergangenen Jahr zusammen mit Lucie-Anouk zum siegreichen EM-Team gehört. In der Mannschaftsaufgabe hatte Nele Löbbert mit Clooney Rang drei erobern können (70,556). In der Einzelaufgabe musste Nele sich mit Rang vier begnügen (71,098), nachdem Lucie-Anouk Baumgürtel auf ihrem zweiten Pony Coriander FH an ihr hatte vorbei ziehen können und Dritte wurde (72,073).

Junioren

Bei den Junioren trumpften die Zwillinge Sieverding auf. Johanna und Lady Danza, ebenfalls schon EM-erfolgreich, gewannen mit 71,937 Prozent die Mannschaftswertung.

Ihre Schwester Marlene hat ein neues Pferd unter dem Sattel: Fürst Levantino, der noch immer auf Bettina Schockemöhle als Besitzerin eingetragen ist und im vergangenen Jahr unter Isabel Freese am Finale des Nürnberger Burg-Pokals teilgenommen hat. Mit Marlene Sieverding ist er 2018 in Vechta und Ankum insgesamt vier M**-Prüfugen gelaufen und hat sie alle gewonnen. Jetzt in Hagen bei der Preis der Besten-Sichtung wurde er Dritter in der Mannschafts- (71,261) und Sieger in der Einzelaufgabe (71,009).

Rang zwei in der Mannschaftsprüfung holte sich Sophia Ritzinger auf Romano (71,306). In der Einzelaufgabe wurden diese beiden Dritte (69,781). Platz zwei belegte Henriette Schmidt im Sattel von Rocky’s Sunshine (69,956). Johanna Sieverding und Lady Danza waren hier als Neunte nicht platziert (67,851).

Junge Reiter

Die U21-Tour wurde zu einem Trimphzug von Alexa Westendarp, deren beiden Pferde sich jeweils auf den vorderen Plätzen abwechselten. In der Mannschaftswertung siegte die erst siebenjährige Four Seasons v. Fürstenball, die bei der Familie Westendarp zur Welt kam und von Alexa schon beim Bundeschampionat vorgestellt worden war. Die Stute geht altersentsprechend ihre erste Saison in der schweren Klasse und war hier von Anfang an siegreich.

In Hagen lautete ihr Siegergebnis 71,930 Prozent. Damit ließ sie Alexas erfahrenes Championatspferd Der Prinz knapp hinter sich (71,667). Dritte wurde Lisa Breimann auf Aida Luna mit 71,316 Prozent.

Auch in der Einzelaufgabe gab es ein Kopf-an-Kopf-Rennen der beiden Stallkollegen, das diesmal allerdings zu Gunsten von Der Prinz ausging. Er siegte mit 71,974 Prozent. Four Seasons kam mit 71,491 Prozent. Dritte wurde diesmal Kristin Biermann auf Zwetcher mit 70,132 Prozent.

Alle Ergebnisse

 

 

 

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.