Hartpury: Neuer Kür-Rekord für Charlotte Dujardin und Mount St. John Freestyle

pvh-180911-WEG Tryon-4278

Charlotte Dujardin (GBR) und Freestyle bei der WM Tryon 2018 (© Pauline von Hardenberg)

Als die damals gerade erst neunjährige Mount St. John Freestyle mit Charlotte Dujardin im Grand Prix Special bei den Weltreiterspielen 2018 Bronze in der Einzelwertung gewann, war absehbar, dass das noch lange nicht das Ende der Fahnenstange für die beiden sein würde. Heute in der Kür von Hartpury ließ sich erahnen, wo die Reise einmal hingeht.

Mit 87,6 Prozent gewannen Charlotte Dujardin und die nun zehnjährige Hannoveraner Fidermark-Tochter Mount St. John Freestyle die Kür beim Dressurfestival von Hartpury. Das ist die höchste Bewertung, die beiden bislang erreichen konnten auf Grand Prix Ebene, es war ihre dritte Grand Prix-Kür. Nun wäre es interessant zu sehen, wie die beiden sich außerhalb Großbritanniens mit ihrer neuen Kür schlagen. Im Land haben sie aktuell praktisch keine Konkurrenz.

Fast zehn Prozent weniger erhielt das Paar auf Rang zwei, Hayley Watson Greaves auf Rubins Nite: 77,980 Prozent. Die Paare, die gestern im Grand Prix die Plätze zwei und drei hinter Dujardin und Freestyle belegt hatten, Carl Hester auf Hawtins Delicato und Gareth Hughes mit Classic Briolinca, waren heute in der Kür nicht dabei, so war der Weg frei.

Wobei Gareth Hughes sehr wohl geritten ist, aber eben nicht sein Toppferd, sondern den Wolkentanz II-Sohn Woodstock. Für Hughes wurde es Rang drei mit 75,925 Prozent.

Delicato und Classic Briolinca werden ebenso morgen im Grand Prix Special antreten wie der gestern Viertplatzierte, Bubblingh unter Richard Davison.

Alle Ergebnisse finden Sie hier.

 

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.