Kreuth: Revolverheld NRW gewinnt zwei Prix St. Georges-Prüfungen

Im Dezember 2012 wurde bekannt, dass Anja Plönzke Rock Forevers Vollbruder übernehmen würde, den Vize-Weltmeister und -Bundeschampion Revolverheld NRW. Nun ist der Hengst siebenjährig und in der schweren Klasse angekommen.

In Kreuth sicherte sich der Vize-Weltmeister sich zwei Prix St. Georges-Prüfungen, einmal mit 68,984 Prozent und einmal mit 72,456 Prozent. Es handelt sich bereits um den vierten und fünften S-Sieg des westfälischen Rockwell-Landstreicher-Sohnes unter Plönzke. In Eicherloh gewann er allein drei Prüfungen, eine S*-Dressur, einen Prix St. Georges und eine Intermédiaire I. In Landshut war er einmal dann im April noch einmal Dritter in der dortigen Inter I.

An diesem Wochenende hatte in der ersten Prüfung die Schweizerin Jasmine Sanche-Burger mit dem neunjährigen Hans im Glück, einem Hannoveraner Hochadel-Royal Diamond-Sohn, das Nachsehen und wurde Zweite (67,967 Prozent). Platz drei ging an eine Schülerin Plönzkes: Yeliz Marburg auf dem elf Jahre alten Fürstengold v. Fürstenreich-Donnerhall (67,154).

Heute waren es Sebastian Horler mit Dot Com Frederico (achtjähriger Westfale v. Don Frederico-Pik Solo, 69,517 Prozent) und Christine Eglinski auf dem Bayern Fiderstern v. Fidertanz-Rohdiamant (67,982), die sich hinter Plönzke und Revolverheld aufstellten bei der Siegerehrung.

Weitere Ergebnisse

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.