Louisdor Preis 2016: die Finalisten

Bildschirmfoto 2016-09-21 um 13.03.27

Dorothee Schneider und Sammy Davis jr. bei der Louisdor Preis-Qualifikation in Donaueschingen. (© Frieler)

Wer wird Deutschlands bestes Nachwuchs-Grand Prix Pferd 2016? Das entscheidet sich beim Frankfurter Festhallen-Reitturnier vom 15. bis 18. Dezember. Hier sind die Anwärter auf den diesjährigen Louisdor Preis.

Folgende Pferde haben sich bei den einzelnen Stationen qualifiziert:

Hagen

  • Heuberger, neunjähriger Trakehner Hengst v. Imperio-Michelangelo, unter Anabel Balkenhol (74,930 Prozent)
  • San Royal, neunjähriger Oldenburger Wallach v. San Remo-Grand Royal, mit Kathleen Keller (74,651 Prozent)

München

  • Dilenzio, neunjähriger Oldenburger Wallach v. Duino-Weltmeyer, unter Ursula Wagner (71,744 Prozent)
  • Fiero, zehnjähriger Zweibrücker Wallach v. Fürst Heinrich-Diabolo, mit Fabienne Lütkemeier (69,721 Prozent)

Heroldsberg

  • Discovery, neunjähriger Oldenburger Wallach v. Dimaggio-Classiker, unter anderem auch Vierter der WM junge Dressurpferde 2012 in Verden, unter Heiner Schiergen (73,116 Prozent)
  • Don Noblesse, neunjähriger Hannoveraner Hengst v. Dancier-Don Davidoff, unter Susan Pape (70,791 Prozent)

Schenefeld

  • Fine Spirit, achtjährige Hannoveraner Stute v. Fidertanz-De Niro, mit Hartwig Burfeind (71,047 Prozent)
  • Bordeaux, zehnjähriger KWPN-Hengst v. United-Gribaldi, unter Eva Möller (70,744 Prozent)

Donaueschingen

  • Sammy Davies jr., zehnjähriger Bayern-Hengst v. San Remo-Wenckstern, mit Dorothee Schneider (76,209 Prozent)
  • Flynn PCH, zehnjähriger Hannoveraner Hengst v. Falsterbo-Walt Disney, mit Fabienne Lütkemeier (72,279 Prozent)