Mannheim: Lisa-Maria Klössinger gewinnt erste EM-Sichtung

Bildschirmfoto 2017-11-17 um 11.22.39

Lisa-Maria Klössinger und Daktari beim CHIO Aachen 2017 in der U25-Tour.

Einen Start-Ziel-Sieg legte Lisa-Maria Klössinger beim Maimarkt-Turnier in Mannheim hin. Sie gewann Inter II, Grand Prix und Kür in der U25-Tour und setzte damit eine Duftmarke im Hinblick auf die U25-EM in Roosendaal.

Aller guten Dinge sind drei. Das dachte sich auch Lisa-Maria Klössinger beim Maimarkt-Turnier in Mannheim und begann schon am Samstag fröhlich mit dem Siegen. Wenn auch nicht so deutlich wie am Sonntag bzw. Montag.

Start mit Luft nach oben

In der Intermédiaire II waren sich die fünf Richter nicht einig, was die Platzierung von der amtierenden U25-Europameisterin Lisa-Maria Klössinger anbetrifft. Während die beiden Richter bei H und C die Deutsche Bank Reitsport-Akademistin auf Rang eins sahen, hätte der Belgier Jacques van Daele die junge Reiterin am liebsten auf Platz sechs gesehen. Am Ende hatten aber 72,941 Prozent knapp für den Sieg gereicht. Klössinger dicht auf den Fersen war ihre Akademie-Kollegin und U25-Neuling Hannah Erbe mit ihrem elfjährigen Carlos. Die beiden sammelten im Schnitt 72,824 Prozentpunkte. Dritte wurde Ninja Rathjens, die auf ihrem Earl-Sohn Emilio zu 71,735 Prozent ritt.

Deutsche Bank Reitsport-Akademie

Deutsche Bank Reitsport-Akademie: Lisa-Maria Klössinger

Grand Prix-Überflieger

Deutlicher fiel dagegen das Richterurteil beim Grand Prix am Sonntag aus: 74,179 Prozent und alle fünf Richter waren sich einig. Achten gab es u.a. für die 15 Galoppwechsel von Sprung zu Sprung. Zweite wurde die vorherige Dritte: Ninja Rathjens mit ihrem Schimmelwallach Emilio. Das Paar bekam im Mittel 72,231 Prozent und hatte seine Stärken in der Pirouette nach rechts sowie den Einerwechseln. Mit 71,154 Prozent sicherte sich Marie-Sophie Ehlen den letzten Podiumsplatz. Hannah Erbe, die in der Inter II noch stark war, fiel im Grand Prix auf den achten Rang ab. Wertvolle Punkte ließ das Paar in der ersten Piaffe und letzten Passage liegen.

Ausrufezeichen in der Kür

Lisa-Maria Klössinger und ihr 13-jähriger Donautanz-Sohn Daktari setzten in der Kür noch einmal einen oben drauf und siegten mit deutlichen 78,275 Prozent vor Hannah Erbe, die mit Carlos 75,950 Prozentpunkte sammelte. Klössinger ritt im starken Galopp sowie den Einer- und Zweierwechseln die Stärken ihres Wallachs heraus. Bei Hannah Erbe klappten Piaffe und Passage heute wieder deutlich besser. Neunen gab es für den starken Schritt ihres Supertalents Carlos, der erst seit einem halben Jahr auf Grand Prix-Niveau gearbeitet wird. Überhaupt ist es die erste U25-Saison für die 19-jährige Erbe und legt dabei einen Start hin, der sich sehen lassen kann.
Dritte wurde Ninja Rathjens mit ihrem Emilio, 72, 350 Prozent. Dahinter reihten sich weitere Deutsche Bank Reitsport-Akademistinnen ein: Bianca Nowag, Juliette Piotrowski und Florine Kienbaum.

Hier geht es zu allen Ergebnissen im Überblick.

Mannheim war der erste Sichtungstermin für die Qualifikation zur U25-Europameisterschaft, die vom 16. bis 19. August im niederländischen Roosendaal stattfindet. Nächste Etappe ist Balve Optimum vom 7. bis 10. Juni. Anschließend wird Bundestrainer Sebastian Heinze die Longlist bekanntgeben. Nach dem CHIO Aachen, das vom 17. bis 22. Juli stattfindet, wird das endgültige Team benannt.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.