München: Erster Grand Prix-Sieg für Anabel Balkenhol

Anabel Balkenhol und Heuberger bei den Horses and Dreams Hagen 2016

Anabel Balkenhol und Heuberger TSF Horses and Dreams Hagen 2016 (© Thomas Hellmann/Horses and Dreams)

Da reift ein Nachfolger für Dablino heran! Anabel Balkenhols Trakehner Hengst Heuberger konnte heute in München einen weiteren Grand Prix für sich entscheiden.

71,020 Prozent reichten dem Imperio-Sohn für einen überlegenen Sieg zum Auftakt der Kür-Tour. Der neunjährige Heuberger war das einzige Pferd, das mehr als 70 Prozent erhielt. Dazu trugen unter anderem zwei Neunen im starken Schritt bei.

Zweiter wurde Hendrik Lochthowe, einer der Paten des Mini Mentee Projekts von der Deutschen Bank. Er stellte sein Toppferd in München vor, den zehnjährigen KWPN-Hengst Boston v. Johnson-Partout. 69,90 Prozent lautete hier das Ergebnis.

Platz drei ging an eine weitere Reiterin aus dem Förderprogramm der Deutschen Bank, Victoria Michalke. Im Sattel des 14-jährigen Oldenburgers Dance On v. Dream of Heidelberg-Welt As gab es 67,920 Prozent für sie.

Aufsteiger Heuberger

Anabel Balkenhols Heuberger hatte 2016 eine super Saison. Nachdem er im vergangenen Jahr schon beim Finale des Nürnberger Burg-Pokals nachdrücklich auf sich aufmerksam machen konnte, gelang ihm in April in Hagen auf Anhieb die Qualifikation für den Louisdor Preis. Wenige Monate später ging er in Verden seinen ersten „richtigen“ Grand Prix, den er ebenfalls prompt gewann. Da scheint ein Nachfolger für Anabel Balkenhols Kaderpferd Dablino heranzuwachsen!

Weitere Ergebnisse

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.