Münster: Siegreiche Turnierpremiere von Luca Michels‘ U21-Mannschaftseuropameister Rendezvous mit neuer Reiterin

michels-do593p1h

Luca Michels und der Riccione-Sohn Rendezvous bei der U21-EM in Roosendaal 2017. (© Mirka Nilkens)

Seit einigen Wochen hat der zwölfjährige Rheinländer Wallach Rendezvous, bis 2019 hoch erfolgreich in der U21-Tour mit Luca Michels im Sattel, eine neue Reiterin: Selina Söder. Heute waren die beiden erstmals gemeinsam turniermäßig im Einsatz gewesen. Fazit: Die zwei passen zusammen!.

Beim Late Entry-Turnier im Reitverein St. Georg Münster waren Rendezvous und Selina Söder in der S3 am Start und erhielten eine 8,2 von den Richtern Uwe Fährenkemper und Heinz-Holger Lammers. Damit ließen sie zum einen Kim-Laura Soddemann auf dem Christ-Sohn Rickhof’s Clooney hinter sich (8,0).

Den dritten Platz teilten sich zwei Paare mit jeweils 7,9: Helen Langehanenberg auf der einstigen Bundeschampionats-Zweiten Schöne Scarlett (v. Scolari) und Susanna Steinberg mit der dänischen Skovens Rafael-Tochter Rhapsodie.

Der Sieger der Prüfung, der Riccione-Sohn Rendezvous, hatte mit seinem vorherigen Reitern Luca Michels zu den besten U21-Paaren Europas gehört. Bei der EM 2017 waren sie Neunte in der Einzel- und Sieger in der Mannschaftswertung geworden. Hinzu kamen unzählige weitere nationale und internationale Erfolge, die die beiden schon seit Juniorentagen zusammen gefeiert haben. Den Sprung in die schwere Klasse hatte Lena Waldmann mit dem Braunen gemacht, ehe die Familie Michels ihn erwarb.

Die Michels sind auch noch immer Besitzer, aber da bei Luca derzeit das Studium im Vordergrund steht, bekam die 20-jährige Seline Söder, übrigens die Tochter des bayerischen Ministerpräsidenten, die Chance, den erfahrenen Wallach zu übernehmen. Das bestätigte sie Mitte Juni gegenüber Eurodressage.

Selina Söder hat neben Rendezvous auch noch den ebenfalls zwölfjährigen Scuderia unter dem Sattel. Der Sir Donnerhall-Escudo-Sohn war einst im Deckeinsatz, ist aber inzwischen Wallach. Es fallen immer wieder Nachkommen von ihm durch vordere Platzierungen auf. Zudem hat er drei gekörte Söhne. Sportlich macht er mit Selina Söder ebenfalls in Klasse S von sich reden.

In Münster war er ebenfalls am Start und wurde mit 7,6 Zweiter in der M**-Prüfung. Sieger waren hier Hannah Kramer und Firefly v. Fürst Piccolo mit einer 7,7.

Alle Ergebnisse finden Sie hier.

 

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.