Nächster Ausfall Dressur DM Balve: Isabell Werths Emilio kann nicht starten

_C4X5418 2018-04-29 Horses & Dreams meets the Royal Kingdom of Jordan-Hagen a.T.W.-Am Borgberg-Germany- {copyright){time}h  GPS

Isabell Werth und Emilio, hier in Hagen 2018 (© von Korff)

Weiter Absage für die Deutsche Meisterschaft: Isabell Werth muss auf Emilio verzichten. Der Westfale kann wegen einer akuten Verletzung nicht starten. Nichts Schlimmes, nur das Timing passt schlecht.

Da waren’s plötzlich drei: Ein weiteres Dressurpferd wird nicht an den Deutschen Meisterschaften in Balve teilnehmen können: Isabell Werths Westfale Emilio v. Ehrenpreis hat sich nachts in seiner Box festgelegt und kann wegen eines Einschuss‘ nicht an den Start gehen. Damit muss Isabell Werth sich voll und ganz auf ihre Stute Weihegold verlassen, will sie ihren 15. deutschen Meistertitel gewinnen. Morgen beginnen die Wettkämpfe am Schloss Wocklum in Balve im Sauerland mit dem Grand Prix, der nach aktuellem Stand der Dinge um 10 Uhr beginnen soll. Die Deutschen Meisterschaften sind eine Sichtung in Hinblick auf die Weltmeisterschaften, die Mitte September in den USA in Tryon stattfinden werden. In Balve entscheidet sich, welche vier Reiterinnen und Reiter in Aachen beim CHIO im deutschen Team im Nationenpreis an den Start gehen. In den vergangenen Jahren waren diese Teams häufig dann auch die Mannschaften, die bei den jeweiligen Championaten an den Start gingen.

Emilio ist nicht der einzige

In diesem Jahr könnte das etwas anders sein, da sich die Verletzungen im Vorfeld von Balve gehäuft haben. So wurde gestern bekannt gegeben, dass Kristina Bröring-Sprehes Desperados nicht einsatzfähig ist. Das Paar hatte nach langer Wettkampfpause in Dortmund sein Comeback gegeben und sich anschließend bei Horses & Dreams in Hagen von seiner besten Seite präsentiert. Auch Dorothee Schneider muss auf das Pferd, mit dem sie 2016 die Kür und damit den Meistertitel in Balve gewonnen hat, verzichten: Showtime ist noch im Aufbau. Ein Start in Balve käme zu früh. Schneider reist deswegen „nur“ mit einem Pferd nach Balve. Mit Sammy Davis jr., den sie bereits bei der Europameisterschaft in Göteborg zum Mannschaftsgold geritten hat.

Nach Emilios Ausfall gibt es nur noch eine Reiterin, die mit zwei Pferden an den Start geht, Jessica von Bredow-Werndl. Sie wird die KWPN-Stute Zaire und die Easy Game-Tochter Dalera präsentieren. Die Trakehner Stute, Siegerin im Louisdor-Preis 2017, war am Himmelfahrtswochenende in München mit hohen Bewertungen aus dem Viereck gekommen. Neben den Reiterinnen und Reitern aus dem Olympiakader wird auch Vielseitgkeits-Europameisterin Ingrid Klimke mit Franziskus ihr Glück auf 20×60 Metern versuchen. Außerdem wird neben beispielsweise Derbyfinalist Jan-Dirk Gießelmann auch Kathleen Keller nach ihrer erfolgreichen „Nordtour“ mit San Royal bei den Meisterschaften an den Start gehen.

Zu den Pferden, die Bundestrainerin Monica Theodorescu noch auf der Liste hat, zählt auch Damsey. Der Hannoveraner Hengst, der 2017 bei der EM am Start war, steht in den Startlöchern. Nur seine Reiterin Helen Langehanenberg ist derzeit zu rund zum Reiten: Innerhalb der kommenden Wochen erwartet sie ihr zweites Kind. Verläuft alles komplikationslos, kann auch sie noch über das CHIO Aachen den Weg nach Tryon anvisieren.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.